Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4732593
Besucher seit 09/2002


DGM - Misplaced
Metalspheres Info-Box

Genre

Power Metal

Label

Scarlet Records

Rezensent

Jonas

Den Einstand in die Welt der Compact Discs feierten die Italiener DGM im Jahre 1996 mit der Mini-CD "Random Access Zone". In der Folge wurden vier Longplayer veröffentlicht, "Misplaced" ist nun der fünfte in dieser Reihe. 1994 startete die Band noch als Trio. In der inzwischen fünfköpfigen Truppe ist heute nur noch Gitarrist Diego Reali von der ursprünglichen Besetzung übriggeblieben. Zu ihrem Beginn noch eine Instrumental Band, spielen DGM heute Power Metal mit teilweise sehr deutlich progressiven Elementen, und wurden deswegen auch schon als die "europäische Antwort auf Dream Theater und Symphony X" bezeichnet. Mit den ganz großen würde ich diese Gruppe zwar nicht vergleichen, jedoch legen DGM mit "Misplaced" ein sehr ordentliches Werk vor. Die Scheibe braucht einige Hördurchgänge, wird dann aber immer besser, denn was die Bandmitglieder drauf haben, ist nicht von schlechten Eltern. Sicher keiner der Italiener hat die Bezeichnung "Musiker" im Lotto gewonnen, man höre sich nur das schnell und gut gespielte Schlagzeug oder die teilweise schwindelerregenden Soli an. Die progressiven Elemente werden glücklicherweise nicht überstrapaziert, so stehen diese Geschicklichkeitsübungen stets im Dienst der Songs und werden nicht zur öden Selbstweihräucherung. Auch Sänger Titta Tani kann sich sicherlich zu den besseren seines Fachs zählen. Zu den Liedern selbst ist noch zu erwähnen, dass sich auf "Misplaced" einige ruhigere Stellen befinden, die aber ebenfalls wohl dosiert dargeboten werden. Insgesamt kann man im Bezug auf die Stücke also von einer gelungenen Mischung sprechen. Etwas fehlt beim Songwriting aber: Die kompositorischen Überflieger. Das ist wohl auch der Grund, warum ich von dieser Scheibe noch nicht komplett überzeugt bin. Dass ich das nach weiteren Hördurchgängen vielleicht noch werde, möchte ich jedoch nicht ausschließen. "Misplaced" ist in der Metalwelt jedenfalls nicht "fehl am Platze".



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword