Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4697728
Besucher seit 09/2002


Marillion - Marbles on the Road (DVD)
Metalspheres Info-Box

Genre

Prog Rock

Label

Intact Recordings

Rezensent

Volker

Die altgedienten Prog Rocker haben zur Veröffentlichung ihres neuen Werkes "Marbles" mal wieder ausgedehnte Liveaktivitäten gestartet, was nun relativ zügig auch auf einer Live DVD dokumentiert wird. Ganze 15 Kameras waren im Einsatz, um während der ausverkauften Gigs im berühmten Londoner Astoria knappe 110 Minuten Live-Material einzufangen. Dabei ist schnell zu erkennen, dass im Gegensatz zum Auftritt in Frankfurt, über den ich an dieser Stelle bereits berichtet hatte, die umfangreiche mittransportierte Technik deutlich besser eingesetzt werden konnte. Die Show wird durch eine atmosphärische Lightshow veredelt und die eingesetzten Projektionen kommen deutlich besser zur Geltung. Reichlich gewöhnungsbedürftig ist jedoch der verschwommene Blaustich des Bildmaterials, an den ich mich auch nach den knapp 2 Stunden noch nicht richtig gewöhnen konnte. Man ist ganz froh, wenn die Kamera mal direkt auf einen Musiker gehalten wird und die Augen sich wenigstens ein wenig von dem diffusen Blau erholen können. Unantastbar ist dagegen der Sound, der im Menü je nach Wunsch auf Stereo oder 5.1 Surround eingestellt werden kann.
Die Setlist bietet jedem, der eine der deutschen Shows sehen konnte, nicht viel neues, denn auch in London wurde zuerst fast das komplette neue Album präsentiert, bevor dann noch eine Reihe Klassiker zum Zuge kam. Wohlgemerkt ist auch hier nichts aus der Fish-Ära enthalten, was jedoch wohl niemand mehr sonderlich überraschen wird. "The invisible Man", dieser fantastische 12 minütige Opener des "Marbles" Album, war auch auf Tour der Einstieg ins Programm und gleichzeitig bereits das Highlight. Das Stück wächst mit der Zeit mehr und mehr und lässt in seinem Detailreichtum immer noch weitere Einzelheiten erkennen, die aufs Neue faszinieren. Vor allem bei dieser begeisternden Live-Präsentation. Auch "Angelina" und das treibende "Neverland" funktionieren live bestens und zählen zu den weiteren Höhepunkten. Ein mit Songs wie "Bridge", "Between you and me" und "Cover my Eyes" gespicktes Best-Of-Programm (hier unter "Encores" gefasst) komplettiert den Gig und treibt das begeisterungsfähige Londoner Publikum besonders stark in Ekstase. Was auf der DVD ebenfalls besser rüberkommt, als beim bereits erwähnten Auftritt in der völlig überfüllten Frankfurter Batschkapp ist die ausgesprochen charismatische Performance von Steve Hogarth, das lässige Drumming von Ian Mosley und die Leidenschaft, die Steve Rothery bei seinen Gitarren-Zaubereien an den Tag legt. Keine Frage, Marillion sind eine tolle Live-Band, auch wenn die Songauswahl meiner Ansicht nach doch einen etwas progressiveren Anstrick hätte tragen dürfen.
Der Bonusteil der DVD lässt sich wohl am ehesten als "solide" bezeichenen, zu sehen gibt es einen etwa zehnminütigen Promoclip fürs neue Album, bei dem alle Musiker kurz zu Wort kommen und sich zu ihrer Einstellung zur Band und der Musik äußern bzw. auch den Albumtitel erläutern sowie die Videos zu "You're gone" und "Don't hurt yourself". Etwas mehr Hintergrundinfos hätten hier nicht geschadet.

Für die ausgesprochen treue Fanschar von Marillion dürfte diese DVD aber sowieso ein (berechtigter) Pflichtkauf sein, zum vertieften Kennenlernen der Band dürfte sie dagegen weniger interessant sein, da sich ? wie der Name schon sagt ? fast alles um das neue Album "Marbles" dreht.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword