Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4756154
Besucher seit 09/2002


Motörhead - Hammered
Metalspheres Info-Box

Genre

Rock'n'Roll

Label

Sanctuary

Rezensent

Dennis

Mit "Hammered" schlagen Motörhead einen neuen Weg in Ihrer Musikgeschichte ein. Die Rhythmussektion wird beinahe komplett von einem aufdringlichen Keyboard überlagert, ruhige Balladen reihen sich an Rocknummern der Marke Brian Adams oder Joe Cocker. Im Gesang werden vor allem die Blues-Einflüsse Lemmys sichtbar.
Mal ehrlich, glaubt Ihr diese scheiße, die ich hier gerade schreibe wirklich? "Hammered" ist ein typisches Motörhead-Album geworden, nicht besser und nicht schlechter als "1916", "Bastards" oder "Sacrifice". Und so werdet Ihr auch weiterhin lange suchen müssen, um ein Wettbüro so finden, das dagegen setzt, wenn ihr darauf wetten wollt, daß Motörhead in Ihrer Geschichte noch einmal stilbrüchig werden. "Hammered" kann man getrost dem kleinen Bruder zu Weihnachten schenken, man kann sich aber auch genauso gut beim nächsten CD-Einkauf für eine ältere Veröffentlichung im Mid-Price-Bereich entscheiden.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword