Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4772383
Besucher seit 09/2002


Metal Church - Metal Church
Metalspheres Info-Box

Genre

Power Metal

Jahr

1985

Rezensent

Mansur - The Metal Messiah

Wahnsinn, was für eine Power Metal Scheibe uns mit dem Debütalbum von Metal Church präsentiert wurde. Ein Album wie aus einem Guss. Ein mega schweres Riff von dem nächsten angetrieben, allesamt absolut mitreißend eingespielt. Dazu ein Sänger, der, so könnte man meinen, um sein Leben schreit. Die Songs sind einfach genial, majestätisch und überwältigend. Egal ob "Beyond the Black", das sehr düster klingt, der mysteriös anmutende Titel-Song oder die Speed-Hymne "Hitman", es kracht an allen Ecken und Enden dieses Albums, das den Power Metal geradezu definiert. Bei dem fantastischen "Batallions" wird noch einmal das Gaspedal durchgetreten. Die Gitarrenarbeit ist über alles erhaben und Trommel-Tier Kirk Arrington macht Dinge hinter seiner Schießbude, die eigentlich gar nicht mehr möglich erscheinen.
Kurzum eine Mega-Power Metal Scheibe, die in jede Heavy Metal Sammlung gehört. Leider sollten Metal Church dieses Wahnsinns-Niveau nicht mehr erreichen. Es sei ihnen verziehen, denn solche Alben kommen eben nur alle Dekaden einmal auf´s lechtzende Metalvolk zu.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword