Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4646366
Besucher seit 09/2002


Mercyful Fate - Don't break the oath
Metalspheres Info-Box

Genre

Heavy Metal

Jahr

1984

Rezensent

Till

1984 wurde ja so manche geniale Veröffentlichung auf den Markt losgelassen, man denke nur an Manowar, Omen, Metallica, Medieval Steel, Accept und all die anderen Genies. Um sich hier behaupten zu können, muß man schon eine besondere Leistung bringen, was aber für eine dänische Band mit exzentrischem Sänger offenbar kein größeres Problem war. Kein Wunder, denn Mercyful Fate hatten bereits mit ihrer ersten EP für Aufsehen gesorgt, mit "Melissa" ein Hammeralbum vorgelegt und traten nun mit dem zweiten Longplayer an. Was soll ich euch erzählen, "Don't break the Oath" war nicht weniger als eine in schwarzen Stahl gegossene Offenbarung. Neben einem kurzen Instrumental bietet das Quintett acht typisch komplexe, abwechslungsreiche Songs, welche jeden Metalfan durch die Bank auf die Knie fallen lassen. Ob "A dangerous Meeting" oder "Night of the unborn", "Come to the Sabbath" oder "The Oath", hier findet sich nur Hochglanzware. Die Instrumentalisten lassen nichts anbrennen, das Duo Shermann/Denner glänzt mit hervorragenden Soli, und King Diamond selbst zieht stimmlich wie textlich alle Register. Der Gesang und das satanische Image mögen polarisieren, an der musikalischen Qualität von "Don't break the Oath" jedoch gibt es nichts zu rütteln. Wer weiß, wozu Mercyful Fate fähig gewesen wären, hätten sie sich nicht aufgelöst und eine lange Pause eingelegt, bevor sie sich zur Freude der Fans reformierten. Auch wenn die neueren Alben dieses Niveau nicht mehr erreichen ? "Don't break the Oath" bleibt ein Meilenstein, den man kennen muß. Hail Satan!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword