Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4716022
Besucher seit 09/2002


Detonator - Demo
Metalspheres Info-Box

Genre

Thrash

Jahr

2002

Spielzeit

15:52

Rezensent

Volker

Die vorliegenden drei Demosongs der Berliner Band Detonator bieten midtempolastigen Thrash Metal mit abwechselnd cleanen und todesmetallischen Gesangsparts. Das ist natürlich nicht die musikalische Erfindung des Rades, wirkt aber trotzdem recht eigenständig und ist technisch überdies durchaus ordentlich gemacht. In Sachen Songwriting haben mir Detonator allerdings noch zu wenig zu bieten. Obwohl die drei Songs insgesamt recht abwechslungsreich gehalten sind, fehlt mir einfach der Wiedererkennungswert. Das ganze bewegt sich zwischen altem Bay Area Thrash, Neo Thrash Elementen und einem Schuss Old School Death Metal, der sich vor allem bei den Grunts und teils auch den Riffs bemerkbar macht. Der stellenweise eingesetzte cleane Gesang schafft zwar interessante Kontraste, qualitativ ist er aber leider nicht das Wahre.
Von den drei vorliegenden Songs ist jedenfalls das groovige "Tantrumania" noch am stärksten ausgefallen, "Parahypnosis" und "Soulvirus" wirken mir zu konfus und nicht konsequent zuende gedacht. Mit einem etwas ausgereifteren Songwriting sollte für Detonator aber auf jeden Fall noch eine deutliche Steigerung drin sein, da die Grundlagen dafür durchaus vorhanden sind.
Bei Interesse solltet ihr euch an folgende Adresse wenden:

Danilo Garbe
Wollankstr. 128
13187 Berlin-Pankow
detonator-music@gmx.de



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword