Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4755545
Besucher seit 09/2002


Overlord's Perpetual - Overlord's Perpetual
Metalspheres Info-Box

Genre

Neoklassischer Metal

Label

Sonic Age Records

Rezensent

Dennis

Gitarrenfetischist Overlord aus Griechenland zählt gerade einmal 20 Jahre und kann bereits erstklassig mit seinem Instrument umgehen. Was er leider noch nicht gelernt hat ist, wie man Songs schreibt, die eine Aussage besitzen. Das eigenbetitelte Debütalbum bietet Neoklassischen Metal, der bei Stücken wie "Immortal Hymn" gelegentlich auch ein wenig progressiv wird, mit seinem nervigen Gesang zu kämpfen hat, und dessen Strukturen oft einfach gehalten sind und an Kindergartenpopmusik wie die von Stratovarius oder Freedom Call erinnert. Zwischendrin gibt es immer wieder die Gitarrensoli von Overlord zu hören, welche sicherlich gut gespielt sind, die Songs aber leider kein Stück nach vorne bringen. Für den einen oder anderen mag das ein akzeptabler Umstand sein, mir persönlich (und ich schreibe wie immer aus der Sicht eines HEAVY METAL Fans) bereiten die Lieder beim Zuhören nichts weiter als Langeweile. Am Ende befinden sich dann mit "I can't wait" und "I'll never try again" doch noch zwei kleine Lichtblicke auf "Overlord's Perpetual", von denen auch mal was im Ohr hängen bleibt, aber ich weiß trotzdem nicht so recht, wer sowas hier den Vorzug vor den vielen vorzüglichen Gitarrenalben von Malmsteen, Friedman oder Becker geben sollte.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword