Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4755896
Besucher seit 09/2002


TimeMage - Shadow Realm
Metalspheres Info-Box

Genre

Progressive Metal / Rock

Jahr

2005

Spielzeit

58:35

Rezensent

Mansur ? The Metal Messiah

TimeMage sind das Band-Projekt von Stefan Schenkel aus Baden-Württemberg. Seit 1996 hat dieser ganze sechs CDs aufgenommen, von den aber nur die letzten beiden in Eigenproduktion veröffentlich wurden. Der großteil der Songs auf "Shadow Realm" ist von ihm am Keyboard komponiert worden, während er dabei insgesamt von 8 Musikern unterstützt wurde. Er selbst bezeichnet seine Vorliebe für Metal der progressiven Art, ebenso mag er Thrash Metal, sowie alle anderen Stilarten des Metal, Jazz/Fusion, Rock, Gothic, Alternative und elektronische Musikarten. Es sei gesagt, daß die meisten dieser musikalischen Einflüsse auf dem Album zu finden sind.

Die CD ist ein Konzeptalbum, das eine Geschichte erzählt: Die Frau eines Mannes wird von einem Serienkiller brutal ermordet, der Mörder entkommt ungestraft. Jahre später stirbt der Witwer bei einem Autounfall und seine Seele landet zunächst in der "Shadow Realm" (einer Art Zwischenwelt), wo er den Tod seiner Frau in aller Brutalität noch einmal gezeigt bekommt. Hier wird er nun vor die Wahl gestellt: Entweder er rächt sich am Mörder, der immer noch nicht gefunden und bestraft wurde und übt damit Vergeltung für den Tod seiner Frau, oder er macht sich auf die Suche nach der Seele seiner Frau, um mit ihr fortan an einem besseren Ort weiter zu leben.

Das Ganze fängt mit der akustischen Nachstellung des Autounfalls bei "Deadly Accident" an und was schnell auffällt ist die musikalische Nähe zu Ayreon, die ja auch progressiven Rock spielen. Besonders deren Doppel-Album "Flight of the Migrator"/"The Dream Sequencer", von Mastermind Arjen Lucassen, erinnert an "Shadow Realm". TimeMage bleiben aber in sofern eigenständig, da sie weitaus metallischer als besagte Band sind. Die Thrash Metal Einflüsse sind in "She's so Neat" allgegenwärtig. Wie groß Abwechselung geschrieben wird zeigt sich, als abrupt nach diesem thrashigen Song das balladeske "My Call" mit zierlicher Frauen Stimme eingeleitet wird. Hier kommen die Gothic und elektronischen Elemente voll zur Geltung. Die Heavy Metal Einflüsse bei "I'll take Revenge" klingen leider nicht sonderlich originell, da das Riff, welches den Song aufbaut, schon X-mal von anderen Metal Bands verwendet wurde. Bei "Our Souls will unite" hört man die Ayreon Einflüsse gut heraus. Das vorletzte Lied "Burn in Hell" fängt mit einem absoluten Death Metal Riff an und veranschaulicht erneut wie sehr auf Abwechslung gesetzt wird. Die Mischung erweist sich als erfrischend: Man nehme eine gehörige Portion Ayreon, mische sie mit traditionellem progressiven Metal, Thrash Metal, Death Metal Nuancen, etwas Gothic Stimmung, und alternativer elektronischer Musik und hat in etwa den Sound von TimeMage. Wobei die Thrash und Death Metal Sachen aber nur am Rande erscheinen.

Wenn es denn mal Progressive Metal sein soll, stehen bei mir die alten Fates Warning (mit John Arch), Into Eternity, alte Psychotic Waltz und Watchtower hoch im Kurs. Aber auch TimeMage haben es mir nach wiederholtem Anhören angetan. Wie es eben bei Progessive Sachen fast immer der Fall ist, läßt sich sagen, dass das Album mit jedem Abspielen an Wert gewinnt.
Außerdem fällt beim Anhören des Albums auf, wie professionell heute Eigenproduktionen klingen können; der Sound der CD ist wirklich gelungen. Auch das Cover sieht sehr professionell aus, und das ganze ist auch noch mit einem 32seitigen Booklet versehen!

Wer sich angesprochen fühlt, kann für läppische 5 Euro bei folgender Kontaktadresse, die fast 60 Minuten lange CD bestellen:

Stefan Schenkel
Rathausstraße 40
68519 Viernheim
stefan@timemage.de
http://www.timemage.de



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword