Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4666158
Besucher seit 09/2002


Sky's Shadow - Fate
Metalspheres Info-Box

Genre

Symphonic Rock

Label

Mokambomusic

Rezensent

Jonas

Die Band aus dem Kölner Raum lernte ich vor einigen Jahren zufällig durch einen Tipp einer damaligen Klassenkameradin kennen, die mit einem Gitarristen der Band Bekanntschaft gemacht hatte. Und seitdem habe ich die Band nicht mehr vergessen, was auch daran liegt, dass man sich verschiedene Songs ? derzeit zwei - der Band komplett von der Homepage herunterladen kann, die mir damals direkt zu gefallen wussten, und die die Stärken der Band widerspiegeln. So auch der rein instrumentale Song "Stroke of Fate I", der sicher zum ausgereiftesten gehört, was auf der CD zu finden ist. Hier werden der Violine ebenso schöne Melodien entlockt wie der elektrischen Gitarre, die zusammen mit den restlichen Instrumenten ein rundes Werk abliefern. Ansonsten wird bei den meisten Stücken natürlich auch gesungen, wobei die Gesangsmelodien ebenso wie einige Riffs zuerst etwas "unlogisch" wirken, bei öfterem Hören aber dann doch ins Ohr gehen ? wie beispielsweise der Refrain von "I Lose my Faith" ? und der Musik der Westdeutschen eine ganz eigene Note geben. Des weiteren hat Sänger Pascal Lüders eine Stimme mit hohem Wiedererkennungswert. Oft erinnert er irgendwie an den "netten Jungen von Nebenan", im Positiven wie vielleicht auch im Negativen. Einerseits wirkt die Band dadurch "nah", allerdings nimmt man Pascal, wenn er von "Just Sex, Drugs and Rock ?n? Roll" singt, den Rockstar nicht so ganz ab. Die Texte, die hauptsächlich vom Leben als Musiker und von gesellschaftlichen Problemen handeln, wirken zwar manchmal etwas einfach, doch das hat natürlich auch positive Seiten, wie das gute Verständnis der Zeilen und die damit erleichterte Identifizierung mit den Songs. Dass ich über die Musik selbst bisher eher wenig geschrieben habe, hängt damit zusammen, dass die Bezeichnung "Symphonic Rock", wie Sky?s Shadow ihre Stilrichtung auch selbst nennen, eigentlich alles sagt: Rocksongs, die mit klassischen Instrumenten angereichert werden. Nur die kurzen "Prelude in B-Minor" und "Interlude", die auf klassischer Musik beruhen, und vielleicht das schon erwähnte "Stroke of Fate I" weichen hier etwas ab.

Sky?s Shadow sind auf jeden Fall eine sympathische Band, deren Mitglieder durch die irgendwie "gut greifbare" Musik zwar nicht unbedingt wie große Rockstars wirken ? was sie manchmal vielleicht gern würden, wenn man sich die Texte anhört - aber durch ihre gut gemachten Songs durchaus für die ein oder anderen vergnüglichen 40 Minuten mit ihrer Scheibe sorgen, da manche Melodien und Riffs schon eine Art Suchtfaktor aufweisen können. Wer ehrliche, leicht innovative Rockmusik hören will, sollte in "Fate", beispielsweise über die Homepage, unbedingt mal reinhören.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword