Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4645803
Besucher seit 09/2002


Goregast - Terrassen am See
Metalspheres Info-Box

Genre

Death / Grind

Jahr

2005

Spielzeit

9:50

Rezensent

Volker

Goregast dürfte wohl kaum einer kennen, dann schon eher die Vorgängerband Distress, die Mitte der Neunziger zwei Demos aufgenommen und mit diversen Liveauftritten auf sich aufmerksam gemacht hat. Mit Jörn (Bass) und Dr. Schubert (Vocals) haben sich zwei Gründungsmitglieder von Distress 2004 ? immerhin 7 Jahre nach der Auflösung ihrer Ex-Band ? wieder zusammengerafft und wenig später waren 3 neue Musiker sowie ein neuer Bandname, der Verwechslungen mit anderen Truppen vermeiden soll, am Start. Musikalisch ist man sich weitgehend treu geblieben, Goregast spielen schnörkellosen Death / Grind ohne großes Gefrickel, ohne nervige Filmsamples und ohne irgendwelche blutrünstigen Metzelstories, die der Name vielleicht vermuten liesse. "Textlich bewegt man sich Querbeet" verkündet die Bandinfo dazu wenig konkret. Schade, dass zu solch bezaubernden Songtiteln wie "Die schönste Blume" und "Waldgesetze" keine Texte vorliegen, hätte mich wirklich mal interessiert.
Auf "Terrassen am See" werden 3 Songs vorgestellt, die auf einem 8 Spur Recorder aufgenommen wurden. Wenn man den Lautstärkeregler hochreisst, klingt das sondtechnisch gar nicht mal übel, etwas drucklos vielleicht, aber ausreichend differenziert. Die Herren aus Berlin und Brandenburg haben jedenfalls ein Händchen für treibenden Midtempo-Stoff mit gelegentlichen Grind-Attacken im Stile alter Napalm Death sowie entsprechend der Vorsilbe "Dis-" im Namen der früheren Band einer leichten Crustcore-Schlagseite. Klingt jetzt nun nicht weltbewegend, aber macht Spaß und ist bei weitem nicht so stressig wie die ach so ultrabösen und megafiesen Versuche vieler Genrekollegen. Und im Titelsong wird mit richtig coolen Riffs hantiert, da ist noch einiges drin. Alles in allem ein netter Vorgeschmack auf noch anstehende größere Vorhaben, nicht mehr und nicht weniger.
"Terrassen am See" wurde übrigens ausschliesslich zu Promozwecken aufgenommen, aber im April sollen die Aufnahmen für ein komplettes Album beginnen. Wer vorab schon mal zur Band Kontakt aufnehmen möchte, kann dieser unter untenstehenden Mailadresse tun.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword