Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4643297
Besucher seit 09/2002


Hell Within - Asylum of the Human Predator
Metalspheres Info-Box

Genre

Metalcore

Label

Lifeforce Records

Rezensent

Mandel

Aus Boston, Massachusetts kommen Hell Within mit ihrer neuen Platte "Asylum of the Human Predator", die natürlich absolut zeitgemäß ist und der unaufhaltbaren Welle neue Nahrung gibt. Soll heißen, die Jungs mischen Hardcore- und Metal-Elemente und heraus kommt eine Scheibe, die an allen Ecken und Enden kracht und böllert, aber nicht mehr wirklich viel Neues für den interessierten Zuhörer bereit hält. "Ein Teil Slayer, der andere Teil Hatebreed, aber alle Teile ehrlich", so die passende Selbsteinschätzung. Womit sie wohl durchaus Recht haben, aber mir drängen sich beim Hören Namen wie Killswitch Engage und / oder vor allem Caliban auf, was auch an den Vocals liegen könnte, die fortwährend krähend-kreischend durch's Mikro peitschen. Unterlegt wird diese explosive Mischung dann von melodischen, eingängigen Refrains, in denen Sänger Matt McChesney beweist, dass er auch wahrhaftig singen kann. Das wiederum lässt sich dann auch richtig gut anhören, ansonsten halten die Songs keine großen Überraschungen bereit. Mosh-Parts, harte Metal-Riffs und ein hämmerndes Schlagzeug sind selbstverständlich wie die Fische im Wasser. Wie bei anderen Bands des Genres wirkt das Album erstaunlich gut ausgearbeitet und perfekt durchgestylt. Einen Favoriten unter den 10 Tracks kann ich nicht ausmachen, da ein bisschen Abwechslung oder der ein oder andere Aha-Effekt fehlt.

Fazit: Ein gutes Album, das nahtlos an bisherige Erscheinungen in diesem Bereich anknüpfen kann, jedoch fehlt das gewisse Etwas.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword