Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4697207
Besucher seit 09/2002


Ben Jackson Group - All over You
Metalspheres Info-Box

Genre

Hardrock

Label

Escapi Music

Rezensent

Dennis

Ben Jackson tummelt sich ja auch schon eine ganz schöne Zeit lang in der Szene, wobei seine anerkanntesten (und besten) Beiträge zur Geschichte der harten Musik ganz sicher die beiden ersten Alben von Crimson Glory waren, bei denen jedoch eher Sänger Midnight sowie der andere Gitarrist John Drenning im Mittelpunkt standen. Auch in der Zeit nach Crimson Glory war Jackson nie gänzlich aus der Szene verschwunden, brachte unter anderem ein Album mit einem Projekt namens Parish und ein Soloalbum mit dem Titel "Here I come" heraus. Wie schon bei letzterem übernimmt Jackson auch auf seinem neuen Album "All over You" neben den Gitarrenparts das Mikrofon und macht seine Sache sicher nicht schlecht. Aber halt, bevor jetzt irgendwelche Crimson Glory Fans glauben, hier erwache nochmal der Geist einer alten Legende, sollte doch besser gleich nüchtern festgestellt werden, daß die Suche nach Parallelen zu Crimson Glory in Haarspaltereien ausarten würde, die es nicht lohnt zu betreiben (wen sie dennoch interessieren: die Rhythmen ähneln sich an einigen Stellen ein wenig). Die Ben Jackson Group spielt vielmehr melodischen, modernen Hardrock, der zwar ansprechend gemacht und gut produziert ist, aber klingt wie hunderte andere Bands auch und neben der mangelnden Eigenständigkeit vor allem damit zu kämpfen hat, daß das ganze oft ein bißchen lustlos rüberkommt. Stellenweise schimmern Skid Row ein wenig durch wenn mich nicht alles täuscht, wobei man auf "All over You" aber keinen Übersong erwarten darf. Einen besonderen Kaufgrund könnte es für Nostalgiker dennoch geben, denn bei den Background-Vocals ist hier und da nochmal Midnight höchstpersönlich zu hören. Dieser scheint seine "gesundheitlichen Probleme" mittlerweile wieder in den Griff bekommen zu haben und hat ja auch selbst gerade ein Solo-Album am Start, welches meinem ersten Höreindruck nach jedoch für Metal-, Hard Rock- und Crimson Glory Fans uninteressant erscheint. Mensch Jungs, wieso rauft ihr Euch nicht nochmal mit John Drenning und Jeff Lords zusammen und macht wieder das was Euch zu dem gemacht hat, weshalb sich heute überhaupt noch jemand für Euch interessiert...



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword