Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4699213
Besucher seit 09/2002


Jacobs Dream - Drama of the Ages
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Power Metal

Label

Metal Blade

Rezensent

Dennis

Jacobs Dream hatte ich mal auf dem Bang your Head gesehen vor einigen Jahren, und ich muß gestehen, daß ich die Truppe live mehr als langweilig fand. Der klobige Auftritt dort mag nicht nur mich davon abgehalten haben, den Jungs trotz ihrer guten bis sehr guten Kritiken für ihre beiden bisherigen Langspieler auf CD mal eine Chance zu geben. Schade eigentlich, denn daß das durchaus auch dazu geführt haben könnte was verpaßt zu haben, markt man unmittelbar, wenn man das neue und mittlerweile dritte Album der Band mit dem Titel "Drama of the Ages" mal antestet. Darauf präsentiert die Formation aus Ohio eine gute Stunde tolles, melodisches Songmaterial, für dessen gesangliche Intonierung erstmalig der neue Frontmann Chaz Bond zuständig ist. Dieser liegt stimmlich irgendwo zwischen Thorsten Kohlrausch (Dark at Dawn) und Geoff Tate (Queensryche) und macht seine Sache meiner Meinung nach sehr gut. Hier treffen Kraft und Power auf Melodik, wobei letztere im Gesamtkontext bei Jacobs Dream einen größeren Rahmen für sich beansprucht als die Gitarrenriffs. Interessant finde ich auch, daß die Songs nicht wirklich eingängig sind und gerade deshalb auch nach oftmaligem Hören noch immer frisch wirken. Das ist vielleicht auch der größte Unterschied zu den meisten anderen Melodic Metal Bands, die in der Regel darauf hinaus sind, Songs zu kreieren, die sich direkt im Kopf des Hörers festsetzen, und deshalb oft auch eine ziemlich bescheidene Halbwertszeit besitzen. Ein halbwegs vernünftiger Vergleich erscheinen mir die Kanadier von Hanker zu sein, die wie Jacobs Dream auch sehr Maiden-beeinflußt zu Werke gehen. Mischt in Gedanken noch einen Schuß alte Crimson Glory und Queensryche dazu, und ihr wißt, was ihr von dieser stark vom Christentum beeinflußten Band erwarten könnt. Abgerundet wird die hochklassige CD durch ein fantastisches Coverartwork, welches am maßgeblichsten neben der Musik dazu beiträgt, Album und Band nachhaltig in Erinnerung zu behalten.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword