Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4799579
Besucher seit 09/2002


Bullet For My Valentine - Hand Of Blood (EP)
Metalspheres Info-Box

Genre

Metal / Emo

Label

GUN / BMG

Rezensent

Mandel

Da kommt etwas Großes auf uns zu! Ohne auch nur ein einziges Album unter dem aktuellen Bandnamen veröffentlicht zu haben, werden Bullet For My Valentine auf der Insel eine rosige Zukunft prophezeit. Viel mehr noch, die englische Fachpresse sieht in den 4 Walisern schon die nächsten Metallica.
Keine Frage, die Jungs haben es drauf. Ob sie aber dem weltumfassenden, musikalischen Imperium Metallicas gleich kommen werden, bleibt abzuwarten. Für eine Debütplatte ist diese Scheibe jedoch äußerst viel versprechend, die 5 Songs bieten die Grundlage für guten, modernen und auch erfolgreichen Metal. Doch bitte nicht in diese 08/15 Metalcore Schublade ablegen, dafür ist die Platte zu gut. Außerdem ist da noch diese emotionale Würze zu erwähnen, die sich in eingängigen Melodien äußert, gepaart mit einem überzeugenden, ausdrucksstarken Gesang. Diese Komponente erweist sich als äußerst gelungen und lässt so mehr als nur den Opener "Hand Of Blood" zu echten Mitsingern werden. In "Curses" kehrt der Vierer seine emotionale Seite dann vollends nach außen. Ganz getreu dem Motto: Auf keinem Album darf eine Ballade fehlen.
Dass die Jungs jedoch in erster Linie Metal machen, sollte nicht unter den Tisch fallen und wird auch in jedem der fünf Songs unter Beweis gestellt. Metal-Legenden wie Iron Maiden oder Testament dienen als Vorbild für Riffs, welche gepaart mit orkanartiger Metalcore-Attitüde für ne Menge Druck und Brachialität stehen und so einen derben Arschtritt garantieren. Persönlich drängt sich mir in der Metal-Auslegung der Band ein Vergleich zu Atreyu auf, wobei aber auf Grund ihrer emotionalen Seite auch From Autumn To Ashes genannt werden dürften.
Somit ist diese Platte von mehreren Seiten zu betrachten, jedoch kann man nicht genau sagen, welche nun die "schokoladigere" ist, da jede Einzelne an Qualität und Power ein ansprechend hohes Niveau an den Tag legt.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword