Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4681082
Besucher seit 09/2002


Misleading Ways - ....was ist das Leben?
Metalspheres Info-Box

Genre

Gothic Metal

Jahr

2002

Spielzeit

33:03

Rezensent

Volker

Wie Bandname und Albumtitel bereits nahe legen, handelt es sich bei Misleading Ways' Debut um (großteils) deutschsprachigen Gothic Metal. 5 Songs gibt's auf der schön aufgemachten Eigenproduktion der erst seit 2001 existierenden Band zu hören, wobei meiner Meinung nach der Opener "Ei(n)s" am schwächsten ausgefallen ist. Das mag aber daran liegen, dass mich der Song ein wenig an die in diesem Sektor (leider) oft als Vergleich bemühten und sich hoffentlich NICHT mehr wiedervereinenden Crematory erinnert.
Während mir das eingängige und ziemlich rockige "To..." dagegen schon besser gefällt, und das straighte und recht eingängige "Der Weg" auch in Ordnung geht, entfalten Misleading Ways in den letzten beiden Songs "Dunkelreich" und "Ohne Dich" richtig ihre Stärken.
Neuere Lacrimosa könnten die Band aus Thüringen hier beeinflusst haben, zumindest erinnert mich der Songaufbau manchmal an wenig an Tilo Wolffs Kompositionen, wenn man sich auch die klassischen Komponenten weitgehend wegdenken müsste. Das ambitionierteste Stück ist dabei das fast zehnminütige "Dunkelreich", welches mit gut arrangiertem Wechselgesang sowie einem sehr abwechslungsreichen Songwriting aufwartet und damit anzeigt, wohin es für Misleading Ways noch gehen könnte. Hier gefällt mir auch der Text am besten und der Backgroundgesang von Julia Heller ist durchaus wirkungsvoll eingesetzt. Ansonsten kann man in Sachen Vocals vor allem durch Vielfalt punkten. Sänger Lars Kuhnt weiß zwar stimmlich nicht immer völlig zu überzeugen, aber dafür gelingt ihm eine sehr emotionale Interpretation der Lyrics.
Insgesamt reicht es also für Misleading Ways mit "......was ist das Leben?" noch nicht, um sich nachhaltig aus der Masse anderer Veröffentlichungen hervorzuheben, das Potential dazu wird aber durchaus angedeutet. Überdies ist das Album auch für eine Eigenproduktion sehr ansprechend produziert.
Wenn Ihr Euch davon überzeugen möchtet, solltet Ihr Euch an folgende Adresse wenden, die ca. 33minütige EP gibt's für 9 Euro + 2 Euro für P+V zu bestellen.

Lars Kuhnt
Am Göhrenanger 19
04626 Schmölln
lars-mw@web.de
http://www.misleading-ways.de



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword