Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4663478
Besucher seit 09/2002


Totenmond - TonbergUrtod
Metalspheres Info-Box

Genre

Thrash / Doom Metal

Label

Massacre Records

Rezensent

Dennis

Heftig geht die neue Totenmond los und belegt von Beginn an die von Volker analysierten Bay Area Einflüsse der letzten Scheibe nochmal nachdrücklich. Deutlicher als noch zuvor trennen Totenmond die beiden Schwerpunkte ihres Sounds, Thrash und Doom, so daß auf "TonbergUrtod" auf der einen Seite Ami-Thrash beeinflußtes Geprügel wie beim erwähnten Opener "Wurmerbarmend" oder "Im schwarzen Kreis" zu hören ist, auf der anderen Seite auch langsame Doomwalzen vom Schlage "Angstbeisser" oder "Heidenfeuer". Letzteres räumt dann auch gleichzeitig den einzigen wirklichen Kritikpunkt an der Vorgängerscheibe "Unter Knochen" beiseite, auf dem kein Song so richtig hervorragte und man einen echten Kracher vergeblich suchte. Nun denn, mit "Heidenfeuer" bekommt ihr einen! Dazu gibt's mit "Heroin" dann auch noch eine eher punkige Nummer zu hören, "Deine Leiche" verbindet schwere, doomige Riffs mit kurzen Prügeleinsätzen und das hektischere "Das ewige Bluten - Faustrecht" erscheint mir ein wenig Old School Hardcore-beeinflußt zu sein.

Einen Pluspunkt gibt's auf jeden Fall für die tolle Produktion, die alles andere als modern klingt, sondern gerade so wie wenn eine Band live spielt, darüber hinaus extrem druckvoll ist und den Songs nochmal ordentlich in den Hintern tritt, bevor diese die heimische Anlage verlassen. Bleiben zum Schluß noch die Lyrics, die in gewohnter Totenmond-Manier ein sehr großes Spektrum aufbieten und dabei den Geschmack Eures Redakteurs mal treffen ("Heroin") und mal weit verfehlen ("Angstbeisser"), oder ihn wie bei "Wurmerbarmend" auch einfach nur ratlos und mit einem Stirnrunzeln dastehen lassen. Somit ist auch "TonbergUrtod" wieder einmal eine Platte geworden, die Totenmond sehr abwechslungsreich, eigenständig und kreativ präsentiert, und gleichzeitig einfach Totenmond ist. Fans der Band dürften aus diesem Grund sicherlich nicht von der Scheibe enttäuscht sein.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword