Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4647355
Besucher seit 09/2002


Savallion Dawn - The Charge
Metalspheres Info-Box

Genre

Power Metal

Jahr

2002

Spielzeit

36:22

Rezensent

Dennis

Bei Savallion Dawn bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich mich vorbehaltslos den hervorragenden Kritiken von Magazinen wie "Heavy oder Was?!" oder dem "Strutter 'Zine" anschließen kann. Wenn ich "The Charge" in meinen Wechsler lege und die Anlage aufdrehe, komme ich zwar schon nach kurzer Zeit in Versuchung mitzubangen, doch gerade wenn ich damit anfangen möchte, gibt es einen Tempowechsel und macht meine schönsten Hoffnungen zunichte. So verbringe ich dann die komplette Spielzeit von 36 Minuten, immer wieder auf glänzende Passagen treffend, die aber leider viel zu oft von Rhythmusänderungen unterbrochen werden. Gut gelingt in jedem Fall das Zusammenspiel der beiden Gitarren, und auch der Rest der Band harmoniert eigentlich bestens, während das Songwriting wie schon beschrieben irgendwo zwischen Genialität und Langeweile angesiedelt ist. Oder will ich damit einfach nur sagen, daß "The Charge" ein sehr abwechslungsreiches Album geworden ist? Ein Widerspruch? In diesem Falle wohl nicht.
Als erster Vergleich fallen mir spontan Kamelot ein, denn auch im Hause der ursprünglich aus Florida stammenden Gruppe zelebriert man Melodic Metal mit Prog Elementen, wobei Kamelot in Sachen Gesang aber im Vergleich zu Savallion Dawn einige Pluspunkte mehr bei mir verbuchen können. Ob das an der Produktion liegt oder an der Stimme selbst vermag ich nicht beurteilen so wollen, aber hey, wenn ich mir "Down in Silence" mal mit den Gesangslinien von James Rivera oder Rob Halford vorstelle... Wow! Grundsätzlich mag ich diese Art von Musik, und auch "The Charge" ist definitiv kein schlechtes Album, irgendwie jedoch fehlt mir hier einfach manchmal das nötige Quentchen um die Matte kreisen zu lassen. Der Zug zum Eigentlichen, die Geradlinigkeit, Ihr wißt schon...
Kann natürlich auch sein, daß das einige von Euch vollkommen anders sehen, schließlich habe ich die selbe Meinung auch von den letzten Blind Guardian-Veröffentlichungen, und wo die in den Charts standen, wißt Ihr sicherlich alle. Kontakt:

Savallion Dawn
c/o Nikolas Fritz
Osterkampsweg 85 B
26131 Oldenburg
info@savallion.de
http://www.savallion.de



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword