Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4735377
Besucher seit 09/2002


Sentenced - The Funeral Album
Metalspheres Info-Box

Genre

Gothic Rock

Label

Century Media

Rezensent

Jonas

Tja, in welche Schublade steckt man Sentenced, die mit "The Funeral Album" ihr letztes Studioalbum vor der Bandauflösung veröffentlicht haben? Gothic Rock passt auf jeden Fall nicht schlecht, vor allem bei dieser Scheibe, die an vielen Stellen vielleicht auch ein wenig rockiger und weniger metallisch ausgefallen ist als vergangene Werke. Und um es gleich vorweg zu nehmen: Das Funeral Album ist sicher nicht das beste der Gruppe. Zu viele relativ mittelmäßige Stücke haben sich diesmal eingeschlichen, anders als beispielsweise bei "The Cold White Light", bei dem ich nach 3 Jahren Schwachpunktsuche noch immer nicht fündig geworden bin. Im Vergleich zum Vorgänger ist der Sound weniger direkt, die Gitarren wirken undifferenzierter und sind etwas mehr im Hintergrund. Auch Sänger Ville Laihiala überzeugt nicht ganz so wie auf dem letzten Silberling, als er Gefühl und Härte noch besser in seiner Stimme vereinte. Diese beiden Elemente treten nun eher getrennt auf. Härte zum Beispiel bei "Vengeance is Mine" und Gefühl bei "We are But Falling Leaves". Aber keine Panik liebe Sentenced-Sympathisanten ? "The Funeral Album" ist trotzdem den Erwerb wert ? denn trotz der Schwachpunkte gibt es ansonsten nur wenige Bands, die so schön-melancholische und atmosphärische Lieder schreiben können, auch wenn es hier zahlenmäßig etwas weniger sind als sonst. Neben den beiden eben erwähnten Stücken können auch das leicht countryhafte "Despair-Ridden Hearts" und "End of the Road" ? der ultimative Sentenced-Abschieds-Song ? absolut überzeugen. Die meisten restlichen Lieder sind zwar nicht so genial, platzieren sich aber immerhin noch im guten Mittelfeld des Genres.

Das letzte Studioalbum der finnischen Biervernichter kann zwar leider nicht an Meisterwerke wie "Down" oder "The Cold White Light" anknüpfen, unterm Strich verabschieden sich Sentenced aber doch mit einem lecker-süffigen Gothic Rock-Album. Prost!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword