Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4755940
Besucher seit 09/2002


Dismember - Death Metal (Re-Release)
Metalspheres Info-Box

Genre

Death Metal

Label

Regain Records

Rezensent

Martin

Mit dem vierten Dismember-Album besannen sich die Schweden wieder etwas mehr auf ihre Wurzeln, orientierten sich weitestgehend aber trotzdem noch am Vorgängeralbum. Immerhin wurde die Geschwindigkeit aber etwas angekurbelt. Die Riffs sind jedoch weiterhin viel melodischer als noch auf den ersten beiden Alben. Anhänger von At The Gates oder gar noch melodischerem Death Metal könnten dieser Scheibe mit Sicherheit so einiges abgewinnen. Lieder der Marke "Misanthropic" gehen eben einfach derbe ab und verbinden kompromissloses Tempo mit melodischen Gitarrenfahrten. Zwar ist nicht jeder Track so ein Killer wie der eben genannte, im Gesamten ist das Album aber sehr ordentlich und sollte in keiner anständigen Death Metal Sammlung fehlen. Als kleines Leckerli ist neben den drei hinzugekommenen Stücken "Shadowlands", "Afterimage" und "Shapeshifter" auch noch Autopsys "Pagan Saviour" als Coverversion vertreten. Ob das Re-Release für euren Plattenschrank interessant ist hängt definitiv davon ab, ob ihr es bereits besitzt und ob ihr Wert auf diese vier ordentlichen Bonussongs legt.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword