Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4664774
Besucher seit 09/2002


Execrate - Aggressor
Metalspheres Info-Box

Genre

Old School Death Metal

Jahr

2005

Rezensent

Alf

"Aggressor" ist das zweite Album der deutschen Todesbarden und rumpelt schön traditionell aus den Boxen. Überraschungen gibt?s zwar keine, aber Enttäuschungen auch nicht, hier darf gebangt und ordentlich mitgegröhlt werden. Geschwindigkeitstechnisch bewegt man sich entweder in flotten Thrash-Regionen oder im Double-Bass gespickten Midtempo.

Der Sound wurde aus den späten Neunzigern rübergerettet, mit schön bratenden Gitarren und klickerndem Bass-Drum Sound. Schwachpunkt ist für mich aber der Gesang. Oh ein derart tiefes Grunzen ist beachtlich und ich wäre niemals auch nur im Ansatz auf die Idee gekommen, dass hier eine Sängerin am Start ist, aber trotzdem ist mir das Gegrowle zu monoton und zu kraftlos um mit den fiesen Riffs mithalten zu können.

Neue Death-Metal Fans werden Execrate nicht rekrutieren können, aber traditionsbewussten Fans bietet "Aggressor" eingängiges Abgeh-Futter für Zwischendurch. Wer sich einen genaueren Eindruck verschaffen will, möchte sich auf der Band-Homepage einfinden um sich die dortigen MP3s reinzupfeifen.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword