Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4715788
Besucher seit 09/2002


Soleilnoir - Nucleus
Metalspheres Info-Box

Genre

Alternative Metal

Jahr

2005

Spielzeit

22:47

Rezensent

Jonas

Soleilnoir spielen eine mittelspektakuläre Mischung aus Alternative Rock und Metal, wobei gesanglich sicher auch Metalcore-Einflüsse festzustellen sind. Die 1999 gegründete Band spielte bisher zwei Demo-Scheiben ein: "Drown" und "Interlude", und nun liegt uns mit "Nucleus" das dritte Werk der Band vor. Die CD kann durchaus einige Lichtblicke vorweisen, beispielsweise meist dann, wenn Sänger Maggot wütende, raue Gesänge aus seiner Kehle drückt, und auch die Stelle in "Life On a Thread", an der der Sänger in Fred Durst-Manier intoniert, hat etwas für sich. Die Instrumentalfraktion überzeugt am stärksten im Refrain von "Eyes", wo ein flottes Riff die Ohren des Zuhörers verwöhnt. Ansonsten ist auf der Scheibe ? gemessen an heutigen Konsumentenansprüchen ? auch viel Mittelmaß enthalten. Die eher langsamer gehaltenen Stücke mit ihrer düsteren Atmosphäre werden zwar recht gut dargeboten, jedoch wird zu wenig Interessantes und Neues im Vergleich zu anderen Veröffentlichungen geboten.
"Nucleus" von Soleilnoir ist sicherlich "nett" ? was aber mit großer Wahrscheinlichkeit kaum reichen wird, um bei der Vielzahl heut existierender Bands wirklich auf sich aufmerksam zu machen. Falls sich jemand dennoch genauer mit der Gruppe befassen will, kann er die hier besprochene 6-Track-EP für 7 Euro plus 2 Euro Versandkosten über die unten angegebenen Adressen bestellen.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword