Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4643477
Besucher seit 09/2002


Titan Steele - Demo 2005
Metalspheres Info-Box

Genre

Power Metal

Jahr

2005

Spielzeit

13:24

Rezensent

Sir Lord Till

Nach dem Split bei Ritual Steel hat die Rumpfmannschaft, welche unter dem neuen Namen Titan Steele bereits live von sich reden machte, nun einen ersten Tonträger unters Volk geworfen. Das Demo scheint ausschließlich als Appetithappen gedacht zu sein ? drei Songs, kein Cover, homerecordet. Aber in der Tat macht der Happen hungrig auf mehr Metal aus dem Hause Titan Steele, denn die Stücke sind sehr gelungen. Die musikalische Linie der Vorgängerband wird ebenso fortgeführt wie deren Klasse; wer die beiden Ritual Steel-Alben mochte (Irgendjemand hier, der sie nicht anbetet?! Verdammt sollt ihr sein!!) wird auch Titan Steele in sein Stahlherz schließen. Weiterhin ist traditioneller, etwas amerikanisch beeinflußter, jedoch nicht zu sperriger Metal angesagt, mit viel Leidenschaft dargeboten. Meister Sir Lord Dooms Gesangsleistung überzeugt durchweg, die allzu häufig eingesetzten Falsettbackings klingen allerdings eher wie King Diamond kurz nach dem Aufstehen und nerven schnell.
Mein Favorit ist das groovig-treibende "The Force", doch auch "Fallen Star" und "Red Steele" können sich absolut hören lassen. Wenn Titan Steele dieses Niveau über ein komplettes Album halten können, erwartet uns ein sehr feines Debut. Freut euch drauf, ihr Metaller der Welt!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword