Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4679451
Besucher seit 09/2002


Gods Of Blitz - Stolen Horse
Metalspheres Info-Box

Genre

Rock

Label

Four Music

Rezensent

Lexxy

Lustig-lockerer Rock mit einer Menge Ohrwurmpotenzial dudelt aus meinem CD Player. Gods Of Blitz haben sich erst im September 2004 gegründet, bevor sie im März diesen Jahres unter Vertrag genommen wurden. Das Produzententeam kennt man von den Strokes, Hives und Beatsteaks, und damit hat man auch schon eine ziemlich gute Soundvorstellung.
Mein "Testkandidat", dem ich die CD kommentarlos vorspiele, sagt auf Anhieb "Ist das nicht diese Band aus Kalifornien? Kommt mir bekannt vor, warte, ich komme gleich drauf..." Und da wären wir gleich bei der einzigen Besonderheit im Vergleich zu den Kollegen aus Amerika und England, zumindest wird diese in der Presseinfo als solche hervorgehoben. Gods Of Blitz kommen aus Deutschland, genauer gesagt aus Berlin Kreuzberg. Ist es bei dieser Musikrichtung nicht egal, woher die Band kommt? Und braucht das Land wirklich noch mehr Musik in diesem Stil?
Des Weiteren wird darauf Wert gelegt, dass die Songs kurz sind - das längste der 13 Lieder auf der Scheibe dauert gerade mal 3 Minuten und 24 Sekunden. Die Instrumente wurden live eingespielt und die Platte somit sehr schnell aufgenommen. Der Band fehlt auf jeden Fall eine gewisse Eigenständigkeit, die sie vielleicht durch weitere Ausarbeitung der Songideen hätte gewinnen können. Die Band wird also gerade mit Hilfe der starken finanziellen Mittel der Plattenfirma aus dem Nichts in den Rockstarhimmel befördert.
Gods Of Blitz werden mit ziemlicher Sicherheit mit der anstehenden Singleauskopplung "Greetings from Flashbackville" die Charts entern, nur wird man ohne nähere Kenntnisse denken, dass es sich um eine neue Veröffentlichung der oben genannten Bands handelt. Die Liedzeile "I think I have seen it all before, it's a bore" lässt sich im Bezug auf Gods Of Blitz ohne weiteres in "I think I have heard it all before, it's a bore" umwandeln. Vielleicht nutzen die Berliner ihre Chance und legen bei der nächsten CD etwas mehr Geduld und Sorgfalt an den Tag.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword