Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4682102
Besucher seit 09/2002


The Tea Party - Seven Circles
Metalspheres Info-Box

Genre

Adult Orientated Rock

Label

Inside Out

Rezensent

Lexxy

Endlich haben die genialen Kanadier mit InsideOut ein Label gefunden, das sie auch in Deutschland vertritt, endlich bekommen sie erneut eine Chance, mit ihrer Musik auch unsere Längengerade zu überzeugen. Vier lange Jahre mussten wir uns hier seit der vertraglichen Trennung von EMI gedulden, bis es endlich wieder eine Hoffnung gibt, die Band irgendwann noch mal live zu erleben.

Als eingeschworener Tea Party Fan der ersten Stunde hatte ich mir "Seven Circles" bereits letztes Jahr importieren lassen, so dass ich schon seit 12 Monaten die Gelegenheit hatte, mich mit den neuen Ideen vertraut zu machen. Und ich muss sagen, dass sich das jetzt wirklich als Vorteil herausgestellt hat, denn die Platte ist in den letzten Monaten in meinen Ohren doch ständig weiter gewachsen.

The Tea Party werden ganz klar von Led Zeppelin und den Doors beeinflusst, auch wenn Mastermind Jeff Martin den Bezug zur letzteren Band nicht gerne hört. Sie entwickeln daraus eine moderne Variante ehrlicher, gefühlvoller und bodenständiger Musik, die sich in keine Schublade stecken lässt und jedes Mal aufs Neue überrascht.

Der Opener "Writings On The Wall", gleichzeitig die erste Singleauskopplung des Albums, rockt nach vorne los. Der mit zwei Minuten und vierzig Sekunden kürzeste Track auf der Platte ist mit den treibenden Gitarren und der eingängigen Melodie unheimlich selbstbewusst, wenn nicht gar schon etwas aggressiv. In der Komposition von "Stargazer" verarbeiten die Herren zusätzlich noch eine Dosis David-Bowie-Sound zu einem glatten, aber dennoch durch Gitarrenchords dominierten Song.
"Oceans" ist mit Streichern und sanften Gitarrenmelodien das ruhigste Stück der Platte. Es ist am Todestag des Ex-Managers komponiert worden, zu dem die Band über die Jahre eine enge Beziehung aufgebaut hatte. Ihm wird auch auf der ersten Seite des kanadischen Booklets das gesamte Album gewidmet.
Im darauf folgenden "Luxuria" machen The Tea Party wieder Gebrauch von orientalischen Instrumenten, die ihnen im Laufe der letzten Jahre zum Markenzeichen geworden sind. Der Anteil der fernöstlichen Klänge ist auf "Seven Circles" insgesamt auf ein Minimum reduziert worden und wird nur noch gelegentlich an passender Stelle, wie zum Beispiel hier bei "Luxuria", eingesetzt.
Dem aggressiven "Overload" folgt mit "Coming Back Again" ein Stück, in dessen erster Strophe Songwriter Jeff Martin die Tea Party Story textlich Revue passieren lässt.
Einen sauberen Gastauftritt leistet die kanadische Sängerin Holly McNarland in "Wishing You Would Stay", für den abschließenden Titeltrack greift die Band abermals in ihre bunte Instrumentenkiste, wobei sich hier all ihre Einflüsse vermischen und Sänger und Gitarrist Martin im ausfadenden Gitarrensolo auch mal seine Fingerfertigkeit beweisen kann.

Mit Seven Circles ist dem Trio wieder ein hervorragendes, bodenständiges und wirklich empfehlenswertes Rockalbum gelungen, aber ihre beste Veröffentlichung seit Beginn ihrer Karriere ist es zugegebenermaßen nicht.
Andererseits ist es nun wirklich eine schwere Aufgabe für die Herren, sich wieder selbst zu übertreffen. Und so freue ich mich dann doch irgendwie, dass sie sich nach wie vor selber treu geblieben sind und einfach die Musik machen, auf die sie gerade Lust haben.
Gebt den Jungs also eine Chance und kauft dieses Album!!!

Bis zum Ende des Jahres könnt ihr euch ein Bild von The Tea Party machen, indem ihr euch unter diesem Link das Video zur aktuellen Single anseht:

The Tea Party: "Writings On The Wall"





   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword