Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4645066
Besucher seit 09/2002


Nadir - Tenacity
Metalspheres Info-Box

Genre

Modern Death Metal

Jahr

2005

Spielzeit

60:00

Rezensent

Martin

Ihr mögt harte und dennoch moderne Musik und unterstützt gern den Underground? Dann sind Nadir aus Ungarn möglicherweise das Richtige für euch. Vorher über 10 Jahre unter dem Namen Dark Clouds aktiv, veröffentlichten die fünf Osteuropäer schon so einiges an Material bis vor kurzer Zeit eben dieser neue Bandname entstand, da er nach eigenen Aussagen besser zur Band passe. Ihre Musik kann man als bunte Mischung aus melodischem Death Metal in bester Göteborg Manier, einem Mix aus Hard- und Metalcore sowie modernem Tribal Thrash a la Ektomorf beschreiben. "Tenacity" wurde übrigens in völliger Eigenregie aufgenommen, da ihr ehemaliges Label dicht machen musste. Man kann das Quintett absolut nur loben, denn der Sound ist dafür wirklich ordentlich geworden. Die Riffs klingen sehr druckvoll und irgendwie cool, obwohl mir die häufigen Stakkatoparts etwas negativ auffallen. Dafür sind die einzelnen Soli herauszuheben, welche für dieses Genre wohl eher untypisch sind. Die Scheibe darf im Großen und Ganzen ohne weiteres als gelungen bezeichnet werden, obwohl traditionellere Lauscher eher Abstand hiervon halten sollten. Für Bestellungen und weitere Infos zu Nadir und ihrem neuesten Werk solltet ihr unten aufgeführte Webadressen probieren.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword