Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4698105
Besucher seit 09/2002


Erol Sora - Demented Honour
Metalspheres Info-Box

Genre

Hard Rock

Label

Duration Records

Rezensent

Jonas

Erol Sora arbeitete schon mit ehemaligen Mitgliedern von Bands wie Black Sabbath, Survivor oder Quiet Riot zusammen. Da verwundert es auch nicht, dass sein neues und erstes Soloalbum ziemlich traditionell ausgefallen ist. Zuletzt war er mit dem ehemaligen Uriah Heep-Sänger John Lawton unterwegs. Nachdem diese Band ihre Liveaktivitäten jedoch einstellte, entschied sich Sora "Demented Honour" aufzunehmen. Neben Gitarre und Gesang ist er auf dieser Scheibe auch für sämtliche Kompositionen und Texte verantwortlich. Ebenso wie bei den Instrumenten gibt es auch am recht kraftvollen Gesang Soras nichts zu bemängeln. Dieser erinnert an den auf einigen der letzten Scheiben der Michael Schenker Group singenden Chris Logan und an den früher bei selbiger Band aktiven Gary Barden, sowie zeitweise vielleicht auch etwas an Jon Lord von Deep Purple. Die Produktion ist ebenfalls gut, wenn sie auch nicht ganz an die soundtechnische Qualität von Bands wie Gotthard oder Bon Jovi heranreicht. Nur am Songwriting gibt es etwas auszusetzen: Nach einem sehr guten Beginn mit dem flotten "Guilty" und dem langsameren "Highway to Nowhere" gibt es im Mittelteil der Scheibe einen Durchhänger, denn auch ein paar recht langweilige Stücke haben hier den Weg auf das Album gefunden. In dieser Beziehung tun sich besonders die ziemlich seichten "NYC" und "Piece of Paper" hervor. Gegen Ende zeigt die Formkurve mit dem guten Rocksong "Broken Dreams", dem recht eingängigen "If you Ever Need Love", sowie der Schlussballade "Rain" nochmal stark nach oben.
Wie das seit vielen Jahren in dieser Musiksparte sowieso kaum noch gemacht wird, so erfindet natürlich auch Erol Sora nicht irgendein Rad oder sonst etwas neu. Aber was soll's ? Fans des melodischen, ohrwurmverdächtigen Hard Rock , die in Sachen Sound und Songwriting kleine Abstriche im Vergleich zu den ganz großen Bands der Szene machen können werden an "Demented Honour" vermutlich recht viel Spaß haben.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword