Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4682413
Besucher seit 09/2002


Thyrane - Travesty of heavenly Essence
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Black Metal

Label

Spinefarm Records

Rezensent

Till

Die Finnen von Thyrane sind nun auch schon über eine Dekade dabei und veröffentlichen 2005 ihr fünftes volles Album. Reife Leistung, reife Platte, denn "Travesty of heavenly Essence" klingt schön ausgewogen. Thyrane spielen eine Melange aus Black, Folk und Gothic Metal und verknüpfen diese Elemente kunstvoll zu einem homogenen Stil, der das Ohr sowohl zart umschmeichelt als auch ordentlich aggressiv nach vorne drängt. Brutale Blastbeats treffen auf elegische Keyboardmelodien, Eingängigkeit und WGT-Kompatibilität paaren sich mit schierer Boshaftigkeit. Klingt als hätten sich Agathodaimon den Trommelbuben von Immortal ausgeliehen. Dazu kommen Gitarrenläufe, die öfters an folkige Bands wie Ensiferum oder Menhir erinnern. Alles in allem dürften Thyrane auf jeden Fall diejenigen ansprechen, welche es gerne düster, diabolisch und mit ordentlich Pfeffer im Arsch mögen, trotzdem aber eine klare Produktion und nachvollziehbare bis eingängig-simple Melodien nicht missen möchten. Das Songmaterial ist auf jeden Fall gut genug, um "Travesty of heavenly Essence" reuelos zu erwerben, warten wir ab, wie sich das Quartett aus Suomi an der Livefront schlägt.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword