Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4795807
Besucher seit 09/2002


Neal Morse - ?
Metalspheres Info-Box

Genre

Progressive Rock

Label

Inside Out

Rezensent

Lexxy

"?" hinterlässt bei mir auch nach wochenlangem Testhören nach wie vor ein Fragezeichen, so als ob der Titel des neuen Neal Morse Releases prophezeiende Wirkung gehabt hätte.

Der seit 2 Jahren nach der Trennung von Spock?s Beard als Solist agierende Morse konnte zur Aufnahme der Platte wieder seine ganzen Progfreunde gewinnen, so ist fast die komplette Transatlantic Mannschaft (bis auf Pete Trewavas) an Bord. Dazu zählt neben Mike Portnoy und Jordan Rudess (beide Dream Theater) auch Roine Stolt, der seit Neuestem nicht nur bei den Flower Kings unterwegs ist, sondern auch auf Solopfaden wandelt. Zusätzlich hat Neal seinen Bruder Alan, der sonst den "Bärten" nach wie vor die Treue hält, kurzzeitig auf sein Schiff ziehen können, ebenso ist Steve Hackett (Genesis) als dritter Gitarrist (!) zu hören.
Dass musikalische Bigamie im Progressive Rock auf der Tagesordnung steht, wird hier also wieder einmal sehr deutlich.

Es sollte sich ebenfalls herumgesprochen haben, dass Neal Morse eine große Affinität zum christlichen Glauben entwickelt hat. Die Texte auf "?" handeln passenderweise also von den Mysterien Gottes, mit denen die Menschen zum Nachdenken angeregt werden sollen ...

Musikalisch hat sich bei Morse nicht viel verändert, die ruhigere Spock?s Beard Variante hat sich schon bei "Testimony" und "One" gut bewährt und wird die Fans auch hier wieder erfreuen. Mit der Creme de la Creme der Progressiveszene im Rücken kann auch technisch nichts schief gehen und die Ideen sind natürlich meisterhaft umgesetzt worden, was will man da auch anderes erwarten.

Mir persönlich fehlt bei diesem Album aber eindeutig die Innovation, die Motive und Linien waren schon alle irgendwann mal da ? wollte da jemand etwa auf "Nummer sicher" gehen?
Neal Morse wird bestimmt trotzdem noch jahrelang zu den Topmusikern der Szene zählen, keine Frage.
Der Titel "?" trifft den Nagel auf den Kopf, es ist technisch hervorragende und leichte Progrock Kost, die weniger berührt, als es von Morse intendiert ist.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword