Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4682413
Besucher seit 09/2002


Henning Pauly - Credit where credit is due
Metalspheres Info-Box

Genre

Modern Metal

Label

Progrock Records

Rezensent

Till

Das neue Soloalbum des Wahlamerikaners wurde nach eigenen Angaben in gerade mal sechs Wochen geschrieben, aufgenommen und gemischt ? reife Leistung. So schnell gehen sonst nur Rhapsody zu Werke, allerdings kommt bei denen unterm Strich deutlich mehr heraus. "Credit where credit is due" bietet ein Dutzend moderne, groovige, mit vielen Synthiesounds angereicherte Songs, die man ob des fetten Gitarrenbretts schon als Metal bezeichnen kann, Traditionalisten werden allerdings kaum Gefallen daran finden. Fans modernerer Klänge jedoch auch nicht, denn dem Album hört man seinen Schnellschußursprung deutlich an; griffige Hooks, packende Riffs oder sonst etwas interessantes kommt viel zu selten vor, über weite Strecken herrscht der Ideendurchschnitt, unzureichend versteckt unter einer Menge Soundeffekte. Allerdings hatten Henning und seine Mitstreiter offenbar ihren Spaß bei den Aufnahmen, denn von den Texten über einige Effekte in den Songs bis zur Credits-Liste wird hier Humor großgeschrieben. Leider wähnt man sich auch hier auf einer Fastnachtsveranstaltung, denn wirklich zu lachen gibt?s herzlich wenig. An Pluspunkten bleibt somit der sehr gute Gesang, mit welchem Juan Roos das Album veredelte, sowie mit "German Metalhead" zumindest ein cooler Song. Ansonsten finde ich nichts, weswegen "Credit where credit is due" empfohlen werden könnte.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword