Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4815659
Besucher seit 09/2002


Callenish Circle - Pitch.Black.Effects
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Death Metal

Label

Metal Blade

Rezensent

Dennis

Spätestens seitdem sie bei Metal Blade unter Vertrag sind, muß man Callenish Circle zu den führenden Melodic Death Bands zählen, und diesen Anspruch untermauern sie mit "Pitch.Black.Effects" nun eindrucksvoll auf's Neue. Im Vergleich zu den letzten Alben hat sich so einiges im Hause der Holländer getan: Callenish Circle spielen zwar immer noch melodischen Death Metal, der fiesen Keif-Gesang mit eingängigen Melodien verbindet, gehen dabei aber doch um einiges gemäßigter zu Werke als noch zuletzt. Die Songs haben insgesamt ein gutes Stück an Rasanz verloren und klingen vielleicht sogar noch ein wenig abwechslungsreicher, dafür aber auch etwas sperriger als noch zuvor. Die Aggressivität wird gekonnt schönen, ruhigen Gitarrenpassagen gegenübergestellt ("Ignorant"), erneut gibt es wie schon auf "My Passion / Your Pain" einige Blastbeats zu hören, und zum ersten Mal sind auf "Pitch.Black.Effects" auch deutsche Lyrics zu vernehmen ("Schwarzes Licht"). Hier muß man gar nicht lange hinhören, um das hohe Maß an Kreativität zu bemerken, mit dem Callenish Circle zu Werke gehen. Immens verstärkt wird dieser Eindruck zudem noch durch den Umstand, daß heuer fast das gesamte Songmaterial sehr modern oder besser gesagt futuristisch klingt, was vor allem mit den zahlreichen, eingestreuten Samples zusammen hängt. Dem dürfte so manch einer erstmal skeptisch gegenüberstehen, das Gute daran ist jedoch, daß das hier immer noch zu 100% der Stoff ist, nach dem sich Fans des Genres die Finger lecken. Davon könnten sich andere uns allen bekannte Bands, die plötzlich eine unglaubwürdige stilistische Kehrtwendung machen um modern zu klingen (wißt schon, wen ich meine), guten Gewissens eine Scheibe abschneiden.

Angesichts des immensen Ideenreichtums, den Callenish Circle hier an den Tag legen, kann ich die teils doch recht verhaltenen Kritiken, die über das Album zu lesen sind, zu keiner Sekunde nachvollziehen. Ich persönlich finde es toll, wenn eine Formation aus diesem Genre mal nicht auf dem Level stehen bleibt, welches von anderen Bands wie The Wake, Insomnium und wie sie alle heißen schon weit über das notwendige Maß hinaus beackert wird. Das gilt natürlich vor allem, wenn das Ergebnis dann auch noch so klasse ausfällt wie hier: "Pitch.Black.Effects" enthält zehn tolle Songs, die von der ersten Minute an mit ihren irrwitzigen Riffs, ihren spannenden Ideen und ihrer ungezügelten Brutalität mitzureißen wissen, und genau das ist es, was mir bei so vielen Bands der gleichen stilistischen Ausrichtung fehlt. Ich bin sicher, auch bei Euch wird das Album auf großen Gefallen stoßen, sofern ihr so wie ich auf Bands wie die alten In Flames (Verdammt, jetzt hab ich den Namen doch noch genannt!), Dark Tranquillity oder auch Children of Bodom steht und der Ansicht seid, Euch auch mit einer etwas effektbeladeneren Variante davon anfreunden zu können. Mein Tip in diesem Fall: Spart Euch die Zeit für den Hördurchlauf und krallt Euch statt dessen lieber auf schnellstem Wege eine der limitierten Versionen mit Bonus-DVD, auf der es neben einer Live Show unter anderem auch einige Festival- und Studioreporte zu sehen gibt.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword