Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4699072
Besucher seit 09/2002


Malmzeit - Kiribati
Metalspheres Info-Box

Genre

Rock / Metal

Jahr

2005

Spielzeit

27:00

Rezensent

Christian

Was ist DAS denn? Wenn man mal davon ausgeht, dass man mittels Optik sein Produkt bestmöglich vermarkten will, dann ist das hier für das Genre...seltsam. Das Spaß-Duo MALMZEIT beweist zumindest eine gewisse Kreativität durch die Gründung eines Metal-Lieferservice. Was aber wollen sie erreichen? Geld verdienen? Die Toleranzgrenze der Szene testen? Auf sich aufmerksam machen? Die beiden mehr oder minder ernsten Musiker aus Stuttgart und Karlsruhe propagieren wohl am ehesten den Spaßfaktor und stellen sich somit auf eine Stufe mit Knorkator und J.B.O., wobei die genannten Vergleiche musikalisch einiges mehr los haben. Die Produktion von "Kiribati" ist mies und die Musik langweilt nach einem zugegebenermaßen witzigen Intro recht schnell. Letztendlich könnte man sich auch an die eigenen ersten Gehversuche mit drei Schulkumpels auf viertklassigen Instrumenten in Opas Keller erinnert fühlen.
Die musikalische Ausrichtung ist, grob gesagt, dumpf und gröhlig, der Sound der CD unterstreicht den grauen Eindruck ebenso wie der fade Drumcomputer, der einfach nur nervt. Über das "Songmaterial" möchte ich mich hier nicht auslassen. Es gleicht im Gesamtbild einem gespielten Witz ? so sieht das die "Band" aber offensichtlich auch. Ich vermute fast, die sehen sich als Kreuzung aus betrunkenen Knorkator und dem Jazz entflohenem Helge Schneider in der Selbstfindungsphase.
Zur Ehrenrettung sollte aber gesagt werden, dass sicher bei einem gebuchten Live-Event ein anderes Flair herrschen dürfte und das bei einer Party, Betriebsratsversammlung oder aber zum 90. Geburtstag von Oma Hans sicher der Spaßfaktor ein unwesentlich größerer sein dürfte.
Die CD wird bei mir auf jeden Fall maximal im Vollrausch und zur allgemeinen Belustigung zum Einsatz kommen und dann auch nur für kurzes Grinsen sorgen, bevor ich dann wieder "geordnetere" und vor allem ernst gemeinte Werke hören werde.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword