Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4647354
Besucher seit 09/2002


Sheephead - Damned In Their Cells
Metalspheres Info-Box

Genre

Nicht definierbar

Jahr

2005

Spielzeit

26:22

Rezensent

Martin

Schafskopf? Hm, der Bandname selbst lässt jedenfalls mehr Fragen offen, als es diese Mini CD der deutschen Jungspunde tut. Denn die Musik, die darauf enthalten ist, könnte straighter kaum sein. Songwiriting wird bei den fünf Sheepheads nämlich nicht sonderlich groß geschrieben. Eher groovt und prügelt sich das Quintett durch diese sieben Songs umfassende Veröffentlichung. Dabei ist es trotz der Einfachheit des Materials ganz schwer zu beschreiben, in welches Genre ihre Musik eigentlich fällt. Zum einen poltert die imminent rasende Doublebass wie eine MG und die fetten Bass- und Gitarrenriffs wie eine Dampfwalze aus den Boxen die zudem mit tiefen Growls noch den letzten Bumms bekommen. Andererseits präsentieren sie sich auch mal von ihrer melancholischen Seite und lassen es eher ruhig angehen. Auch Core-Parts sind durchaus herauszuhören. Viel kann ich dem Ganzen im Gesamten aber nicht abgewinnen. Und trotz dieses undefinierbaren Stils, der sich aus vielen unterschiedlichen Genres zusammensetzt, ist ihre Musik, wie auch erwähnt, eher einfach gestrickt und motiviert den Hörer nicht wirklich lange zum Weiterhören. Obwohl ich dem Titel "Standing Apart" schon einiges abgewinnen kann. Nur der klare Gesang missfällt mir auf ganzer Linie. Nicht, dass es einfach schlecht klingen würde, aber passen tut es meines Erachtens nach überhaupt nicht. Ich würde den Jungs raten, noch ein wenig an ihrem Stil zu feilen. Die Death Metal-lastigen Parts kommen doch eigentlich schon ganz gut und klingen trotz der eher einfallslosen Songstrukturen irgendwie cool. Vielleicht ist genau das der richtige Weg.

Was auch immer aus euch werden mag, Jungs, macht einfach das, worauf ihr Bock habt. Meinungen sind und bleiben eben subjektiv. Und ob ihr dabei auf Gegenliebe stoßt, werdet ihr ja sehen. Da draußen gibt es sicher Leute, die daran gefallen finden werden?



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword