Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4645066
Besucher seit 09/2002


Ill-Fated - Last Decision
Metalspheres Info-Box

Genre

Death Metal

Jahr

2005

Spielzeit

33:17

Rezensent

Volker

Zwei Jahre ist es her, dass uns die Hamburger mit ihrem sehr gefälligen Vorgängerdemo "Lost Forever" beehrt haben, dessen Songs nun auch hier noch einmal als Neuaufnahmen enthalten sind. Keine schlechte Idee, denn mit satterem Sound und etwas Feinarbeit klingen sie direkt noch mal einen Zacken besser. Details finden sich im Review dazu und daher ohne Umschweife zu den vier neuen Stücken, die das Herzstück von "Last Decision" darstellen. Stilistisch sind sich die Nordlichter treu geblieben, melodisch-heftig-straighter Death Metal ohne allzu offensichtliche Vorbilder bleibt die Devise und das ist auch gut so, denn schliesslich haben Ill-Fated ja schon gezeigt, dass sie sich darauf verstehen. Die neuen Songs fallen nun zunächst dadurch auf, dass sie etwas dichter und facettenreicher arrangiert sind, was ein wenig zu Lasten der unumwundenen Eingängigkeit geht. Nach einigen Hördurchgängen macht sich dies allerdings bezahlt, denn wenn man die Stücke kennengelernt hat, entfaltet sich die Wirkung und auch die wieder stellenweise zwischen den dominanten groovenden Parts eingeflochtenen Melodielinien kommen zur Geltung. Gerade der Titelsong des Demos präsentiert die Norddeutschen in Hochform und mit seiner Mischung aus mitreissenden Dampfwalzen-Passagen und coolen Gitarren-Leads darf er auch als lautes Türklopfen an der Tür zur Oberliga des Death Metal verstanden werden. "Bestial Carnage" zum Abschluss mutet dem Titel nach zwar eher wie eine geblastete Splatterorgie an, doch trotz aller (in diesem Fall ausgeprägt thrashigen) Härte setzen Ill-Fated lieber auf überlegte Songaufbauten statt alles mit dem Presslufthammer in Stücke zu trümmern. Wer seinen Death Metal amerikanisch-groovig, aber doch weitmöglichst eigenständig mag, der beehrt die Homepage der Hamburger und investiert ein paar Euronen sicherlich nicht an der falschen Stelle.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword