Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4645213
Besucher seit 09/2002


Dog Fashion Disco - Committed to a bright Future
Metalspheres Info-Box

Genre

Crossover

Label

Spitfire Records / Eagle Rock Germany

Rezensent

Volker

Ähem?.nun ja?..schwierige Geschichte. Dog Fashion Disco entziehen sich jeglicher Schubladisierung und das geschieht absolut bewusst. Wenn dies, so wie in der Bandinfo verheißen, zeitgemäßer Sound ist, so erleben wir wohl gerade eine äußerst wirre Ära...
Das Grundkorsett stellt moderner Metal mit dominanten Keyboards, was allerdings nur einen Teil des Sounds beschreibt, der vielfach jazzig daherkommt und von Instrumenten wie Flöte, Trompete oder gar Ziehharmonika geprägt wird. Das klingt immer wieder aufs Neue gewöhnungsbedürftig und enthält mitunter sogar Chanson-artige Arrangements, in anderen Momenten würde es vielleicht der Begriff folkloristischer Nu Metal treffen.
So gestalten sich die Songs sehr unterschiedlich, am meisten ist bei mir das kraftvolle und mit balladesken Momenten verzierte "Rapist Eyes" sowie "Nude in the Wilderness", noch einer der straighteren Songs, hängen geblieben. "Dr. Piranha" ist dagegen ein keyboardlastiger Nu Metal Song, dessen Gesangslinien an System of a Down, mit denen Dog Fashion Disco auch schon gemeinsam gespielt haben, erinnern. Bei "Worm in a dog?s heart" (abgefahrener Songtitel auch...) trifft wütender Neo Thrash auf Musical-Elemente und Zirkusmusik, während "Pogo the Clown" anfangs in Big Band Manier daherswingt, um alsbald mit punkigen Einschüben tatsächlich den Pogo zu starten. So oder so ähnlich gestalten sich dann insgesamt 14 Songs, deren Texte durchaus lesenswert sind, auch wenn sie sich ebenso schwierig zugänglich gestalten.
"Commited to a bright future" erfordert vom Hörer jedenfalls viel Zeit und ein gutes Maß Experimentierfreudigkeit. Mir erschließt sich die Welt von Dog Fashion Disco bestenfalls bruchstückhaft, aber entscheidet selbst, mangelnde Kreativität ist jedenfalls das letzte was man der Band vorwerfen könnte. Wer auf Bands wie Primus, Fantomas oder Mr. Bungle steht, sollte jedenfalls auch in der Hundedisco seinen Spaß haben. Zu beziehen gibt es das Album in Deutschland übrigens nur über den Online Anbieter Amazon.de



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword