Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4679134
Besucher seit 09/2002


Atargatis - Wasteland
Metalspheres Info-Box

Genre

Gothic Metal

Label

Massacre Records

Rezensent

Till

War ja auch Zeit, daß die Gothic Metaller aus Regensburg endlich unter Vertrag genommen werden. Nach drei Demos erbarmten sich Massacre endlich der Truppe und haben damit einen guten Griff getan. Atargatis spielen symphonischen, keyboardbetonten Gothic Metal mit weiblichem Gesang, was wirklich nichts neues ist, aber hier stimmt einfach die Qualität. Gegenüber "Divine awakening" konnte sich die Band nochmals kompositorisch steigern und einige wirklich tolle Songs hinlegen, ergänzt um ein paar bereits bekannte Stücke, denen das bessere Soundgewand auch hervorragend steht. Wer auf Tristania oder alte Theatre Of Tragedy steht, findet hier einen heißen Tip. Hoffen wir, daß Atargatis nicht wie andere Bands den Fehler machen, sich zu weit von ihrer ursprünglichen Linie zu entfernen und den Metal nahezu komplett auszufiltern. Steffis Gesang ist einmal mehr bezaubernd und wird nach dem Abgang des alten Sängers stellenweise von Gastsänger Stefan Hertrich (Darkseed) ergänzt. Mit dessen Stimme kann ich mich nach wie vor nicht anfreunden, glücklicherweise kommt er aber selten zu Wort, so daß das Vergnügen an "Wasteland" ungetrübt bleibt. Anhören!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword