Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4756496
Besucher seit 09/2002


Taste Of Doom - All Quiet On The West Front
Metalspheres Info-Box

Genre

Thrash Metal

Jahr

2005

Spielzeit

21:00

Rezensent

Martin

Höhö, ein spaßiges Stück Thrash Metal was uns die Deutschen aus Hersfeld hier präsentieren. Zuallererst war ich bezüglich dieses Demos noch etwas skeptisch. Nach dem ersten Hördurchlauf war ich nämlich wenig angetan. Das liegt wohl auch daran, dass ihre Musik, sagen wir mal, eher feierkompatibel ist, wozu man dann natürlich auch erstmal in Stimmung sein muss. Besonders bei den Refrains gilt es, die Biergläser empor zu halten und kräftig mitzugröhlen. Zwar klingt der Gesang in jenen Passagen nicht gerade selten schräg, aber auch das trägt zu der spaßigen Gesamtstimmung des Silberlings bei. Der Sound im Gesamten ist für ein Demo okay, und wirkt in der Form sogar recht passend. Durch diese genannten Faktoren klingt das Quintett einfach so richtig abgefuckt, was natürlich positiv zu verstehen ist. Zwar sind die Songs sehr simpel gestrickt und auch die dargebotenen musikalischen Fertigkeiten sorgen nun nicht gerade für Schwindelgefühle beim Hörer, aber worauf es ankommt, ist letztendlich das Gesamtbild, und das vermag bei Taste Of Doom auf eine spezielle Art und Weise zu überzeugen. Besonders empfehlenswert finde ich den Opener "Alia Of The Knives" und den Rausschmeißer "Eldarquest". Beide sind so richtig räudig und zugleich sympathisch. Einfach kultverdächtig, irgendwie?

Des Weiteren ist die Aufmachung für eine eigenproduzierte Veröffentlichung auch echt sauber ausgefallen. Mit einem ansehnlichen, vierseitigen Booklet inklusive Liedtexten, einer bedruckten CD und natürlich einem Backcover, lässt sich auf dem ersten Blick kaum erahnen, dass es sich hierbei um eine Eigenproduktion handelt. Deswegen und vor allem selbstverständlich wegen der netten Musik möchte ich euch dieses Demo ans Herz legen. Beziehen könnt ihr das Teil für soziale fünf Euronen über unten angegebene Adresse? ach ja, und kurze Hörproben gibt?s dort auch aufs Ohr.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword