Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4682371
Besucher seit 09/2002


Desperation - The first battle
Metalspheres Info-Box

Genre

Heavy Metal

Jahr

2006

Spielzeit

18:38

Rezensent

Till

Hier haben wir es mit einer weiteren Newcomerband aus dem Bereich des traditionellen Metals zu tun, die mir Singing Swords-Greg auf dem Swordbrothers förmlich aufdrängte. Nicht weil er diese CD eben im Angebot habe sondern weil sie wirklich so geil sei?er hat nicht zuviel versprochen, Desperation haben wirklich ordentlich was drauf. Das Schlachtenintro ist zu lang geraten, doch das erste Riff läßt mich der Band sofort vergeben. Stilistisch sind die Belgier stark vom US Metal beeinflußt, ein ums andere Mal schießt mir der Name Jag Panzer durch den Kopf, doch Desperation sparen auch nicht mit maidenesken Harmoniesoli, die allesamt unter die Haut gehen. Sänger Andrzej wackelt hier und da etwas, insbesondere bei den ruhigen Passagen klingt seine Stimme, noch zu dünn, aber das sollte ausbaufähig sein. Kompositorisch kann man der Band jedenfalls wirklich nicht ans Bein pinkeln, sie haben jede Menge guter Ideen und verstehen daraus wohlstrukturierte Songs zu formen. Desperation können mit der notwendigen Unterstützung und ein bißchen Glück eine wichtige Band des europäischen Metalundergrounds werden, das entsprechende Talent ist vorhanden, so daß ich mich bereits auf ein volles Album freue. Bis dahin solltet ihr schnell die Band kontaktieren und euch ein Exemplar von "The first battle" sichern.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword