Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4816370
Besucher seit 09/2002


Kiss - Alive IV
Metalspheres Info-Box

Genre

Hard Rock

Label

Sanctuary Records

Rezensent

Dennis

Der große Kiss-Fan bin ich eigentlich nie gewesen. Im Gegenteil, ich mußte mich schon fast dazu zwingen, ins neue Kiss-Livealbum reinzuhören, die meisten Best ofs und Livealben der Band sind einfach so überflüssig wie das Salz im Meer. "Alive IV" hat mich dann aber doch positiv überrascht, nicht wegen der Ansammlung der Klassiker, die schon zuvor auf etlichen anderen Live-Alben zu finden waren, sondern vielmehr wegen der wirklich gelungenen Umsetzung eines großteils der Stücke mittels des Melbourner Symphonie-Orchesters bzw. Symphony-Ensembles. Das macht wirklich Spaß, denn "Detroit Rock City", "Shout It Out Loud" und all die anderen Klassiker klingen mit Violinen, Cellos und Klavierbegleitung abartig gut und stellen für mich das ziemlich mißratene S&M-Experiment von Metallica weit in den Schatten.

Während der erste Teil der dreifach gegliederten Doppel-CD noch ohne fremde Hilfe auskommt und somit nur durch einen astreinen Sound überzeugen kann, werden im zweiten Teil die Streicher aufgefahren und unterstützen sehr zur Freunde der anwesenden Zuschauer und des Hörers zu Hause Balladen wie "Strutter" oder "Lick It Up" und lassen diese zu einem echten Erlebnis werden. Im dritten Teil schließlich kommt das gesamte Orchester zum Zuge und lassen auf meine alten Tage doch tatsächlich nochmal mein Herz höher schlagen. Wirklich schön, wie diese "kleine" Veränderung diese Lieder aus längst vergangenen Zeiten nochmal zu neuem Leben erweckt und ihnen einen neuen Anstrich verleiht. Laßt Euch von dem fiesen Lachen in Euren Ohren und dem breit grinsenden Gene Simmons vorm inneren Auge nicht abschrecken, Geld ist nur die eine Seite. Wenn dafür etwas geboten wird wie im Falle von "Alive IV", dann ist es durchaus okay, Gene auch mal wieder einen Zwanziger in den Rachen zu werfen. Den hat er sich verdient.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword