Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4734437
Besucher seit 09/2002


Helangar - Evening in Valhalla
Metalspheres Info-Box

Genre

Epic Metal

Jahr

2003

Spielzeit

71:20

Rezensent

Peter

Aus dem schier unerschöpflichen Fundus an mehr oder weniger guten Bands der Gattung Schwermetall beschert uns das Land Baden-Württemberg eine weitere Bereicherung der CD-Sammlung. Die Ausgangsbasis sind 71 min., und ein sehr gut gestaltetes Booklet, da bietet manche reguläre Veröffentlichung weitaus weniger. Auf der Minusseite befindet sich die Klangqualität, die leider etwas höhenlastig ausgefallen ist. Der letztendlich alles entscheidende erste Eindruck der musikalischen Leistung lässt auf gutes hoffen. Ich frage mich allerdings, was denn nun an der ersten CD von Helangar so schlecht war, dass fast alle Beweismittel beseitigt wurden Ich konzentriere mich aber erst mal auf diese CD und versuche eine genaue Einordnung dessen, was nun Helangar musikalisch machen, aber so einfach nicht ist. Seitens der Band ist das auch nicht gewünscht. So, zumindest habe ich die musikalische Philosophie verstanden. Was ich nicht verstanden habe, ist die vehemente Distanzierung bzw. der Versuch, sich nicht als reine Heavy Metal Band zu sehen und zu präsentieren. Auch wenn nur der 2 der 6 Mitglieder sich zum Metal bekennen und die anderen aus den Bereichen Klassik, Gothic, Black/Hard Core und Hard Rock ihre Inspiration beziehen, ist und bleibt "Evening in Valhala" eine CD, die das schwermetallisch orientierte Publikum anspricht. Lassen sich doch immer wieder Parallelen zu Power Metal, gelegentlich schwarzer Tonkunst feststellen. Grob würde ich das als eine nicht so komplexe Variante von Blind Guardian kombiniert mit Viking Metal Marke "Mythotyn" definieren. Aber das ist nur ein vorsichtiger Versuch, da Helangar es immer wieder schaffen, sich geschickt jeder Normierung zu entziehen. Allerdings haben wir es auch nicht mit gut durchtrainierten Musiktheoretikern zu tun, die mit abstrusesten Klangvorstellungen nur ihr eigenes Ego befriedigen und an einem recht hohen Unterhaltungswert wenig Gefallen finden. Der Abend in Valhalla ist eine vergnügliche Angelegenheit, die noch in langer in Erinnerung bleiben wird. Helangar sitzen recht bequem zwischen allen Stühlen und werden mit ihrer Vorstellung von Epic Metal nicht jedem auf Anhieb gefallen. Allerdings sollte jeder, der von derzeitigen uniformen CDs, die uns wöchentlich Sintflut artig in die Läden gekarrt werden, mehr als genug hat, sich den Kauf dieser CD überlegen. Wobei die gewählte Eigendefinition keinerlei Verbindung zu den bekannten italienischen Rokokobands zulässt. Hier lärmen nicht 25 Bambini fröhlich durcheinander und werden dazu von höhergelegten Gitarren begleitet. Epik ist im Falle von Helangar mit dem feinen Gespür für Dramaturgie und Spannung gleichzusetzen. Das beste Beispiel ist "Baldrs Draumar", ein Titel der bei einer Spielzeit von gut 10 min. mehr als spartanisch ausgestattet ist, aber durch die geschickt eingesetzte Steigerung nicht eine Sekunde langweilig ist. Parallelen zu "Blind Guardian" in der "Nightfall...."-Phase sind nicht zu überhören, ohne dass vom billigen Aufguss die Rede sein kann. Weniger gelungen finde ich die Verbindung von englischer und deutscher Sprache in einem Song. Positiv rechne ich trotz dieses kleinen Faux Pas der Band an, konsequent nicht wie von der Stange zu klingen. Gemacht wird, was gefällt und nicht nach Massentauglichkeit entschieden. Helangar werden mit dieser CD ihren Weg machen und sich auch auf Dauer als eine nicht zu kalkulierende Band präsentieren. Gut so!

Florian/Johnannes Fuss
Goethestr. 13
78573 Wurmlingen
helangar@web.de
http://www.helangar.de.vu



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword