Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4734436
Besucher seit 09/2002


Northern Discipline - Burn Beaten Soil
Metalspheres Info-Box

Genre

Moderner Thrash

Label

Dies Irae

Rezensent

Alf

Na, was soll ich denn da wieder schreiben? Nicht umwerfend, nicht schlecht, nicht taufrisch, nicht todlangweilig, nicht schwachbrüstig, nicht gewaltig, nicht Fisch, nicht Fleisch. Worum geht es überhaupt? Northern Discipline kommen aus Norwegen, liefern nach der 2003er EP "The One" hier ihr Debut ab, fahren dabei auf dem selben Zug wie Machine Head (man höre nur "Create Disorder"), haben sich aber noch einen rockigen Waggon hinten rangehängt.

Viel Standardgeplätscher, dann aber wieder richtig geile Groove-Passagen ("The One"), ein Sänger dessen Normalo-Gesang niemanden hinter dem Ofen hervorlockt, der aber im Brüll-Modus schon was von einem Robb Flynn hat. Die Produktion schiebt wie Hölle und verwandelt auch blassere Passagen in ein anständiges Gewitter, wenn man nur kräftig genug aufdreht. Vor allem der Bass rumpelt einem in der Magengegend wie ein verschlucktes Natron-Päckchen. Wenn da nur nicht so viel Standard-Riffs am Start wären!

Ich bleibe dabei...und kann mich nicht entscheiden. "The One" drückt, die Halbballade "Nothing Remains" ist Machine Head Diebstahl von unverschämten Ausmaßen, "Dead End" pflanzt einem wiederum die Groove-Faust mitten zwischen die Augen, und und und.... Langeweile und Begeisterung geben sich die Klinke in die Hand, wenn ich auch sagen muss, dass die Zahl der Füllpassagen in der Überzahl ist, und der Plagiatsfaktor zusätzlich für Minuspunkte sorgt.

Schade, denn Northern Discipline verstehen ihr Handwerk und haben besagten, amtlichen Sound am Start. Also: Beim nächsten mal auf vorhandenen Stärken aufbauen und mehr in die eigene Eigenständigkeit vertrauen...dann kommt auch mehr dabei raus als: "Für Machine Head Fans nicht uninteressant." Das ist nämlich, man wird?s erraten haben, die Meinung, zu der ich eben, nach unzähligen Durchläufen, gefunden habe.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword