Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4815458
Besucher seit 09/2002


The Flower Kings - Paradox Hotel
Metalspheres Info-Box

Genre

Prog Rock

Label

Inside Out

Rezensent

Sabine

Hier kann man endlich mal sehen, was es bedeuten kann, Berufsmusiker zu sein ? sprich: die Musik wirklich als Beruf und nicht als Hobby zu haben. Sänger/Gitarrist Roine Stolt ist jemand, der wirklich 14 bis 18 Stunden Schicht am Tag schiebt, wie sonst ist es zu erklären, dass der Schwede es schafft, in zahlreichen Projekten mitzuwirken und zeitgleich jedes Jahr seit 1994 ein Album beziehungsweise sogar ein Doppelalbum mit seinen Flower Kings herauszubringen, jedes Mal vollgestopft mit hochkomplexen Arrangements.

So liegt auch dieses Jahr wieder ein aktueller Flower-Kings-Silberling in den CD-Regalen und wartet heimlich, still und leise auf treue Fans oder solche, die's noch werden wollen. Und gerade das Fan-Werden sollte mit "Paradox Hotel" einfacher denn je werden. Die "FloKis" haben sich mit ihren neuen Songs an eingängigere Strukturen und Sounds gewagt, so dass die insgesamt 18 Songs sanft wie Honig durch die Gehörgänge fließen. Bereits beim zweiten Durchlauf erscheinen die Lieder wohlbekannt, und nach dem dritten Mal ist Mitsummen absolut kein Problem mehr. Bei aller Eingängigkeit geht aber glücklicherweise die Raffinesse der Arrangements nicht verloren. Die Themen sind zwar weniger komplex als man es von der Band gewohnt ist, doch von einem linearen Aufbau der Songs sind die Schweden noch immer Lichtjahre entfernt.

Und genau das wird es meiner Ansicht nach auch sein, was die Fangemeinde in zwei Lager teilen wird. Musik-begeisterte, die mit den Flower Kings noch nie Kontakt hatten, werden die Scheiben als gemütliche Feierabend-CDs sehen, die bei einem Glas Rotwein vor dem Kamin in eine Decke gehüllt so richtig schön zum entspannen anregt. Aber Fans, die die Band seit 1994 begleitet haben, könnten sich ob der heruntergeschraubten Komplexität doch arg vor den Kopf gestoßen fühlen.

"Paradox Hotel" ist einfach nicht abgedreht genug, um der Hardcore-Prog-Gemeinde Futter zu geben, aber dann auch wieder nicht Pink-Floyd-like genug, um eine Daseinsberechtigung als Weichspül-Prog zu erhalten. Irgendwie nicht Fleisch noch Fisch. Aber immerhin: Die Flower Kings haben 18 Songs auf 2 CDs gepackt, die eingängig sind, nicht zu hohe Ansprüche an den Hörer stellen und einfach nur ein Prädikat verdienen: Nett, aber eben nicht spektakulär.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword