Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4795670
Besucher seit 09/2002


Narnia - Enter the Gate
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Power Metal

Label

Massacre Records

Rezensent

Sabine

Yeah, voll auf die Zwölf, ich wusste immer schon, dass ihr es könnt!!!Zum 10jährigen Bandjubiläum haben sich die Schweden von Narnia etwas ganz besonderes einfallen lassen, um ihre christlich gestrickten Texte standesgemäß zu umhüllen. Nachdem man auf den ersten vier Alben bereits bewiesen hat, dass man sich in der Tradition des neoklassischen Prog Metals zuhause fühlt, haben die vier Musiker nun allen unnützen Ballast über Bord geworfen und kommen auf "Enter the Gate" straighter als je zuvor, ohne jedoch auch nur einen Gramm an Eingängigkeit zu verlieren.

Seit ihrem Debüt fristen Narnia unberechtigterweise nur als eine von vielen Melodic-Metal-Bands ihr Dasein, ohne wirklich den verdienten Ruhm zu ernten. Mit diesem Album könnte sich alles, aber auch wirklich alles ändern. Die neuen Tracks gehen schneller ins Ohr, als man den CD-Player anschmeißen kann (absoluter Oberknaller "Another World") und werden auch garantiert nie wieder da raus wollen. Die Stimmbänder und Nackenmuskeln zucken ab den ersten Klängen schon gefährlich mit, und spätestens nach zwei Minuten ist Mitmachen absoluter innerlicher Zwang.

Was hier auf "Enter the Gate" geschehen ist, ist ein klassischer Führungswechsel in der Elite der jungen Melodic Power Metal Bands, die alle auf den Thron von Gamma Ray und Konsorten scharf sind. Nachdem sich Edguy in die Sleaze-Gewässer begeben haben und Brainstorm irgendwie immer wieder das gleich Album nur mit anderen Songtiteln herausbringen war der Weg frei. "Enter the Gate" schlägt meiner Ansicht nach alles, was in jüngster Zeit in Sachen Melodic Power Metal auf den Markt gekommen ist. Wer episch-sakrale Hymnen, straight-eingängige Songstrukturen, Mitsing- und Mitmosch-Songs liebt, der wird "Enter the Gate" nie mehr aus seiner Stereo-Anlage lassen.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword