Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4711656
Besucher seit 09/2002


Tystnaden - Sham of Perfection
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Metal / Synthie Pop

Label

LMP

Rezensent

Dennis

Es ist schon irgendwie seltsam - die neue Eldritch, die uns wirklich mal interessiert hätte, haben wir nicht zugeschickt bekommen. Dafür diese CD hier von der gleichen Plattenfirma, über die ich jetzt am liebsten so richtig lästern würde. Aber sooo schlecht ist die Band gar nicht, zumindest wenn man andere Melodic Metal / Synthie Pop Bands zum Vergleich heran zieht, wo ich Tystnaden mal spontan einordnen würde. Ausgerichtet sind eigentlich alle Songs auf den Gesang von Frontfrau Laura de Luca, der im Promosheet als "angelic vocals" beschrieben und durch etwas Gekeife / einige Growls des Keyboarders ergänzt wird. Nun ja, originell ist das nicht, aber immerhin finden sich während den etwa 45 Minuten Spielzeit eine Reihe von Songideen, die verhindern, daß allzu schnell Langeweile aufkommt. Nicht alle Songs sind gelungen, das Keyboard steht mir mancherorts zu weit im Vordergrund und vor allem das grausame Englisch von Sängerin Laura (wohlgemerkt nicht deren wirklich guter Gesang) veranlasst ein ums andere Mal die Gehörgänge abzuschalten, aber im direkten Vergleich mit z.B. Edenbridge würde ich Tystnaden aufgrund der besseren Songs doch jederzeit vorziehen.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword