Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4644079
Besucher seit 09/2002


Thunderbolt - Demons and Diamonds
Metalspheres Info-Box

Genre

Power Metal

Label

Massacre Records

Rezensent

Peter

Langsam aber sicher kann ich damit beginnen, mir Gedanken darüber zu machen, was am Ende des Jahres meine persönlichen Favoriten und wer die Verlierer sind. Sicherlich kommen noch ein paar CDs auf den ohnehin schon komplett überfluteten Markt, aber eine erste Vorentscheidung kann schon getroffen werden. Ganz oben auf dem Olymp werden mit Sicherheit "Thunderbolt" einen Ehrenplatz bekommen. Die Norweger haben mit ihrem Debüt mal so ganz so nebenbei eine der Überraschungen eingespielt, die alles in den Schatten stellt, was mit Geld und gutbezahlten Worten in den Himmel gelobt wurde und doch nur Makulatur war. Wann habe ich das letzte mal eine so professionell auftretende Truppe gehört? Dieses Jahr mit Sicherheit noch nicht. Sind andere Erstlingswerke oft nur ein erster, vorsichtiger Schritt, dessen Unbeholfenheit sich erst mit CD 2 oder 3 legt, sind "Thunderbolt" aus einem ganz anderen Holz geschnitzt. "Demons and Diamonds" weist keinen einzigen Schwachpunkt auf und das finde ich für eine erste musikalische Visitenkarte mehr als erstaunlich. Hier passt alles, aber wirklich alles. Angefangen von der knackigen Produktion, über das Songwriting bis hin zur Umsetzung der Titel, es gibt nichts was ich zu kritisieren hätte. Die Band hängt sich mit einer solchen Wucht in jeden Titel rein, als ob es kein morgen gibt. Angetrieben von dem Ausnahmesänger "Tony Johannsen", der teilweise sehr nahe an die Glanzleistungen des frühen "Bruce Dickinson" heranreicht, zelebrieren seine 4 Mitstreiter eine Sternstunde des Power Metal. Egal ob das Titelstück oder "The great wall of stone", jeder Titel der CD gehört zu den frischesten und unverbrauchtesten im Bereich Kraftmetall, die ich seit Jahren gehört habe. Meine Güte, wie will die Band dieses Meisterwerk noch übertrumpfen? Das ist fast unmöglich! "Thunderbolt" setzen da Akzente, wo andere nur brav kopieren oder langweiligen. Dieser Band gehört die Zukunft! So muss zeitgemäßer, den alten Werten verpflichteter Heavy Metal klingen!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword