Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4679451
Besucher seit 09/2002


Vertigo - Vertigo
Metalspheres Info-Box

Genre

Hardrock

Label

Frontiers Records

Rezensent

Dennis

Braucht die Welt eine Soloscheibe von Ex-Toto-Sänger Joseph Williams? Nein. Das Problem an einer Veröffentlichung wie dieser hier ist in erster Linie, daß jemand wie Joseph Williams seine Songs nicht selbst schreibt. Da sitzen dann irgendwelche fremden, bezahlten Songschreiber wochenlang dran, einige maßgeschneiderte Stücke für Herrn Williams zu schreiben, die sich im Endeffekt aalglatt und ohne Ecken und Kanten anhören und perfekt an Williams' Stimme anpassen lassen. Das verhindert natürlich auf der einen Seite, daß ein wirklich enttäuschendes Album dabei herauskommt, aber irgendwo fehlt dann doch der persönliche Bezug zu der Musik, den ein Musiker zu seinen Songs hat, die er selbst schrieb.

Ein wirklich schlechtes Album ist "Vertigo" folglich auch nicht geworden, allerdings kann ich niemandem ruhigen Gewissens empfehlen, 15 oder mehr Euro in eine CD zu investieren, deren Aussagekraft stark in Richtung "nicht vorhanden" tendiert. Hinzu kommt, daß mir bei dieser Veröffentlichung auch sämtliche Power fehlt. Das Material geht eben schon stark in Richtung Toto und hört sich sehr poppig an. Muß man also nicht haben, dieses Album. Wenn Euch der Sinn nach Hardrock steht, dann hört lieber erstmal in die neue Dreamtide rein, die gleichzeitig zur Vertigo am 20. Oktober erscheinen wird.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword