Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4643913
Besucher seit 09/2002


Vengeance - Back in the Ring
Metalspheres Info-Box

Genre

Hard Rock

Label

SPV

Rezensent

Jonas

Hoffen wir mal, dass die Niederländer bei der WM nicht so erfolgreich sind, wie diese holländischen Jungs hier: Vengeance liefern mit "Back in the Ring" nämlich ein hervorragendes Album ab. Das fängt beim fetten Sound an, geht beim starken Gesang weiter und endet noch nicht einmal bei den abwechslungsreichen aber doch eingängigen Songs. Die Refrains wirken trotz Mitsing-Attitüde selten platt und das Organ von Leon Goewie kann einem schon mal eine kleine Gänsehaut machen. Klar, die Band macht oft ordentlich auf dicke Hose, was an den oft klischeehaften Lyrics ebenso wie an der Musik an sich festgemacht werden kann. Aber in diesem Fall ist eben auch was dahinter. Und obendrein hat man sowieso das Gefühl, dass die Jungs sich selbst nicht ganz ernst nehmen. Toll sind jedenfalls die Songs "Mind Over Matter", "Captain Moonlight" (die beide mit interessanten Akkordwechseln und natürlich starken Refrains auf sich aufmerksam machen), oder "Rip it Off", eigentlich aber auch alle anderen Songs...
Wer mit der Schnittmenge von AC/DC und Lordi (musikalisch, nicht optisch) etwas anfangen kann, sollte seinem CD-Dealer mal wieder einen Besuch abstatten und sich diesen Silberling besorgen!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword