Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4716134
Besucher seit 09/2002


Anthenora - Soulgrinder
Metalspheres Info-Box

Genre

Heavy Metal

Label

My Graveyard Productions

Rezensent

Mansur - The Metal Messiah

Hey, hey, nach dem die Italiener die W.M. für sich klar gemacht haben holen sie nun zum erneuten Schlag aus! Nein ganz so schlimm ist es doch nicht, da Anthenora, aus Italien, wohl die weltweit bekannteste Iron Maiden Tribute Band sind und zum Glück nicht wie die x-te symphonische Melodic Metal Truppe aus Italien klingen. Sorry, generell habe ich nichts gegen dieses Genre, aber mittlerweile kann man wirklich (auch) hier von einem gewissem Overkill Effekt sprechen.
"Soulgrinder" ist die zweite Scheibe der wirklich talentierten Band aus Saluzzo in der Nähe von Turin und jeder Maiden Fan, der Alben wie "Seventh Son of A Seventh Son", "Somewhere in Time" und vor allem "Brave New World" schätzt und liebt, wird wohl auch nicht an dieser CD vorbeikommen. Auch gewisse Rage Einflüsse sind vorhanden, etwa zu "Secrets in a Weird World"-Zeiten.
Die Musiker haben ein ausgezeichnetes Gespühr für erstklassige Riffs und (wie könnte es anders sein) die nötige Melodie, die in jedem Song präsent ist. Klar klingt das Ganze dann schon sehr nach Maiden, ist aber zum Glück kein billiger Abklatsch, da auch der Melodic Metal gut zur Geltung kommt, dies aber nie im negativen Sinn. Sänger Luigi Bonansea paßt hervorragend zur Truppe,da er nicht versucht ständig die höchsten Sphären zu erreichen und dort zu verweilen. Nein, er ist ganz klar ein adäquater Frontmann, der durch seine variable Stimme den Songs das nötige etwas verleiht.
Schön ist auch, dass es keine Ausfälle gibt - nur gute bis sehr gute Songs! Wer also mit der letzten Studio CD von Iron Maiden reichlich wenig anfangen konnte (das dürften nicht wenige Leute gewesen sein), der kann die Zeit bis zur nächsten Maiden Scheibe schon mal sinnvoll überbrücken. Und wer weiß, ob die Nächste der Eisenern Jungfrau so gut wie diese wird?



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword