Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4697087
Besucher seit 09/2002


Panzerballett - Panzerballett
Metalspheres Info-Box

Genre

Lounge-Jazz-Funk-Metal

Label

Bad Land Records

Rezensent

Christian

Hm, das ist dann mal etwas ganz Anderes. Man stelle sich vor, man säße in einer szenigen Bar, in der sich die intellektuelle Avantgarde der Provinz- und Universitätsstadt trifft. Hier sitzt der Philosophie-Erstsemester angestrengt diskutierend neben dem Germanisten, der Soziologe lauscht gebannt und streut Kommentare ein. Im Hintergrund könnte Panzerballett laufen. Birgit, die eigentlich sehr gerne Faith No More hört, wippt mit dem Fuß und Astrid, die "seit Jahren aber bestimmt schon" auf Living Colour steht, wirft die Haare nach hinten und findet den Sound dufte. Dazu kommt dann eine Portion 24-7 Spyz und eine jazzige Pointierung. Ein Saxophon würzt die Tracks, die mitunter wirklich loungig daherkommen, grundiert mit einem dezent in den Hintergrund gemischten Metalriff und gutem Drumming. Das ist gekonnt, das ist handwerklich wirklich klasse. Nur wird man damit vermutlich außer einem Innovationspreis keine Banane gewinnen, geschweige denn Absatz haben. Aber das ist hier sicher auch nicht der Anspruch. Nur: wer hört so etwas (gerne und oft)? Bitte nicht falsch verstehen: Hut ab vor den vier Musikern aus Bayern, das ist Musik zum Selbstzweck und pusht beim Spielen sicher mächtig; allerdings denke ich echt nicht, dass man damit auf Tonträger gebannt viele Hörer erreichen wird. Live würde ich mir das schon mal gerne reintun, weil das sicher Spaß macht. Auf der anderen Seite ginge es mir wohl wie beim Lauschen der CD: Nach zwanzig Minuten ist der Kanal voll, bin ich überfordert. Die Musik entspricht halt keinem gängigen Schema, lässt sich nicht in ein bekanntes Muster fassen, ist schwer greifbar und von daher auch wirklich anspruchsvoll. Ich als simpler Metalhead komme da nicht mit. Ich muss an Hape Kerkelings "Hurz" denken ? nein, Panzerballett sind keine Persiflage, aber ich finde daran in etwa so viel wie ich bei The Mars Volta entdecke: Da mag man interpretieren und herbeireden, was immer man will. Ich will halt, dass es entweder knallt oder mich wirklich erreicht. Am liebsten beides. Für den Bandnamen und die Titel (z.B. "Iron Maiden Voyage" oder "Abkrassen") gibt es Extrapunkte, ebenso für den Mut und das Cover. Ansonsten ziehe ich meinen Hut vor den Jungs und möchte mich einer weiteren Meinungsäußerung enthalten. Wie heißt es doch gleich bei "Zurück in die Zukunft" nach dem Van Halen-Solo, inbrünstig interpretiert in der Vergangenheit: "Ihr seid noch nicht so weit, aber eure Kinder werden mächtig drauf stehen!" Mag sein. Ich bin halt kein szeniger Bargänger.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword