Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4734431
Besucher seit 09/2002


Leviathane - Mystery
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic / Power / Gothic Metal

Label

OTR

Rezensent

Peter

Der Werdegang einer Band ist so ziemlich überall auf der Welt der gleiche. Meistens sind Schulfreunde von der Idee des gemeinsamen Musizierens begeistert oder irgendjemand kennt jemand anderen, der Gleichgesinnte zur Gründung einer Band sucht, eher selten werden Bands gezielt zusammengestellt (Tokio Hotel oder La Fee seien als Beispiele genannt). Es gibt noch mehr Varianten, aber die Schulband war der Grundstein, der zur Gründung von Leviathane gegen Ende 1999 führte. Seinerzeit noch unter dem Namen Dragonlord. Die nächsten Jahre waren die Zeit des Suchen und Finden des kleinsten gemeinsamen musikalischen Nenners. Die üblichen Besetzungswechsel und andere Kinderkrankheiten wurden gut überstanden und mit Melanie Schweizer als Sängerin hatten die Eidgenossen die ideale Besetzung hinterm Mikrofon gefunden und die erste EP ("Overwork") war bald darauf aufgenommen. Otto Raab, Mastermind hinter OTR- Productions, hatte dann wieder den richtigen Riecher und eine weitere Band für sein Unternehmen unter Vertrag genommen.

Die ersten harten Fakten zur zweiten und dennoch ersten richtigen Veröffentlichung sind im Prinzip die magere Spielzeit, die bei 8 Titeln deutlich unter 40 Minuten bleibt, das auch nicht gerade üppige Booklet und die Aufnahmequalität, die etwas druckvoller hätte ausfallen können. Musikalisch können die Schweizer durchaus punkten, sind allerdings noch ein Stückchen von der eigenen Identität entfernt. Genauso wie bei den Lokalmatadoren 7 Seals aus meiner wunderschönen Heimatstadt Paderborn ist es bei Leviathane mehr als unangebracht wegen einer Sängerin und dem Einsatz von Keyboards sofort Nightwish als einzigen Inspirationsquell zu zitieren. Sicherlich orientiert sich Melanie Schweizer an Sharon den Adel, Tarja Turunen oder Sabine Edelsbacher, ohne sich aber als billige Kopie zu disqualifizieren. Auch wenn die Band derzeit noch lediglich Trademarks für sich selber setzt und kein Ausrufungszeichen für den Sektor Gothic/Power/Melodic Metal ist, wird schon sehr deutlich das Bestreben nach höheren Weihen zu erkennen. Ob es nun "Mystery Dawn" sei, einer der Höhepunkte der CD, der sich als funkelndes Klangerlebnis in den Ohren festsetzt oder das nachfolgende "Into Damnation", das die Band von seiner heftigeren Seite zeigt, es gibt genug Gründe, diese Band nicht "unter ferner liefen" abzuhaken. Leviathane sind ein sehr gut eingespieltes Team, dass sich musikalisch blind versteht und dadurch sind eklatane Ausrutscher nicht auszumachen. Natürlich gibt es auch hier wie bei jeder anderen CD Abzüge im Gesamtergebnis wegen der Ballade, es ist nun mal nicht Metal und fertig aus. Da ich mit dieser Meinung ziemlich alleine dastehe, sehe ich solche Titel immer als willkommene Chance, mir einen neuen Espresso zu brühen, während andere zum Kuschelangriff übergehen. Zurück zum Wesentlichen. Es gibt auf "Mystery" sicherlich so nicht erwartende Überraschungen und zu denen zählt das furiose "Hear me call", das durch seine geschickt variierte Mischung aus schwarzmetallischen Gekeife und klarer vokaler Weiblichkeit in Kombination mit sehr gut eingesetzter musikalischer Gradlinigkeit überzeugt. Das diese CD abschließende "We are not forever" schöpft noch mal aus dem Vollen und lässt ein insgesamt positives Hörerlebnis leider viel zu schnell zum Ende kommen.

Leviathane haben mit "Mystery" einen überzeugenden Einstand in den schwermetallischen Orbit geschossen. Wenn die Band ihre partiell schon vorhandene Eigenständigkeit weiter ausbaut und sich auf der Basis der oben aufgeführten Hörbeispiele (minus Ballade) noch steigert, sehe ich für die weitere Zukunft alles im grünen Bereich.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword