Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4716020
Besucher seit 09/2002


Stormwarrior - At foreign Shores - Live in Japan
Metalspheres Info-Box

Genre

True Metal

Label

Remedy Records

Rezensent

Dennis

Wir blenden zurück ins Jahr 1998. Vor der Haupttribüne in Wacken lümmelt sich inmitten der Fanscharen ein junger Bursche, den sein wild gewachsener Vollbart weitaus älter erscheinen läßt als er mit seinen 17 Lenzen tatsächlich zählt. "Ich hab 'ne neue Band. Voll geil, ey! Müßt ihr unbedingt mal reinhören" läßt er immer und immer wieder vollmundig verlauten. Nun ja, das Demo des Jungen war ein Trauerspiel, und zu diesem Zeitpunkt hätte wohl kein Mensch ernsthaft einen Gedanken daran verschwendet, daß jene Schülerband, die auf den Namen "Stormwarrior" getauft worden war, wenige Jahre später zu einer der besten deutschen Metal-Formationen heranreifen sollte. Unterstützt von niemand geringerem als Gamma Ray-Mastermind Kai Hansen fand der Junge jedoch - der sich im übrigen als ein gewisser Lars Ramcke entpuppte - den Weg auf die Gewinnerstraße und trat dort seinen Siegeszug an, der bis heute zwei Full-Length-Alben und eine EP beinhaltet. Eben jener Kai Hansen sollte es auch sein, der Ramcke seinen größten Traum ermöglichen würde: Eine Japan-Tournee. "At foreign Shores - Live in Japan" ist das Zeugnis der "Heavy Metal Fire Japan"-Tour 2005, bei der Stormwarrior in Osaka, Nagoya und Tokyo das Publikum für Gamma Ray anheizen durften. An der Zeitlosigkeit von Stücken wie "Signe of the Warlorde", "Heavy Metal Fire" oder "Valhalla" ändert natürlich auch ein Live-Mitschnitt nichts, und selbst wenn es keine großen Überraschungen im Set der Hamburger gibt, so machen die Hymnen Stormwarriors auch auf dieser Live-CD wieder jede Menge Spaß. Die Songs sind zudem gut produziert, so gut sogar, daß mir ein kleines bißchen das Live-Feeling fehlt, welches auch beim Hören einer Live-CD auf dem heimischen Sofa aufkommen sollte. Schwamm drüber, "At foreign Shores - Live in Japan" ist nichtsdestotrotz ein gutes und empfehlenswertes Live-Album, das als Überbrückung zum nächsten - hoffentlich an alte Glanztaten anknüpfenden - Studioalbum mehr als nur taugt.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword